Newsinternational Dienstag, 28.10.2008 |  Drucken

Die Türkei wurde in den UN-Sicherheitsrat gewählt

"Auf unsere diplomatischen Leistungen der letzten Jahre zurückzuführen"

Bei den Wahlen, bei denen sich Länder wie Uganda, Lateinamerika und Japan ebenfalls durchsetzen konnten, kristallisierte sich heraus, dass ein Sitz im UN-Sicherheitsrat als ein großes Prestige betrachtet wird.

Der UN-Sicherheitsrat besteht aus den fünf ständigen Mitgliedern (USA, Russland, China, Großbritannien und Frankreich), die ein Vetorecht besitzen und zehn nichtständigen Mitgliedern. Ein Beschluss des UN-Sicherheitsrats bedarf neben der Zustimmung der fünf ständigen Mitglieder auch der Zustimmung von vier nichtständigen Mitgliedern. Im Falle eines Vetos eines ständigen Mitglieds kann eine Entscheidung blockiert werden.

In diplomatischen Kreisen wird die Mitgliedschaft der Türkei in Hinsicht auf die Aktivitäten, die sie in unter dem Dach der UN leisten wird, als sehr bedeutend angesehen. Der türkische Außenminister, Ali Babacan, bezeichnete die Wahl als ein historisches Ereignis und betonte, dass die Türkei ihre besondere Sichtweise und ihren außenpolitischen Blickwinkel, der zunehmend von der Welt geschätzt wird, in den Sicherheitsrat einbringen wird.

Babacan wies im Weiteren darauf hin, dass die Türkei bei den Wahlen Zustimmung aus Europa, Asien, Afrika, Lateinamerika und den pazifischen Ländern erhielt. „Der Balkan unterstützte uns ebenso wie der Nahe Osten. Wir bekamen 151 von insgesamt 192 Stimmen, und somit 80% der Stimmen. Dass wir 151 Stimmen erhielten, ist ein beachtlicher Erfolg. Zuletzt bekam die Schweiz im Jahre 1996 157 Stimmen. Demnach erhielt in den letzten zwölf Jahren kein anderes Land so viele Stimmen wie die Türkei”, so Babacan.

In den nächsten Jahren werden einige internationale Probleme auf der Tagesordnung der UN stehen. Während der Mitgliedschaft der Türkei werden dazu Beschlüsse gefasst werden.

Der außenpolitische Berater der Türkei, Ahmet Davutoglu, kommentierte die Ernennung der Türkei in den UN-Sicherheitsrat folgendermaßen: „Dieses Ergebnis ist auf unsere diplomatischen Leistungen der letzten Jahre zurückzuführen. Entscheidend für die Wahl war nicht etwa allein unsere Irakpolitik, nicht allein unser Verhalten während der Kosovo- und Georgien-Krise, nicht die Rolle, die wir in der Krise zwischen Syrien und Israel, in den Krisen im Libanon und Palästina einnahmen und auch nicht alleine unsere Zypernpolitik, sondern das Gesamte. Somit überschritt die Türkei mit der nichtständigen Mitgliedschaft eine internationale Schwelle in ihrer Außenpolitik.“

Ferner markiere die nichtständige Mitgliedschaft den Beginn einer neuen Dimension in den Beziehungen mit den USA. Der Beginn der Mitgliedschaft im folgenden Jahr stieße mit dem Machtwechsel in den USA zusammen und in dieser neuen Ära des UN-Sicherheitsrats müsse die UN-Dimension in den Beziehungen mit den USA von der Türkei gut genutzt werden.
(Quelle: igmg.de)



Ähnliche Artikel

» Eklat in der UNO wegen Syrien-Resolution: Russland und China düpieren den Sicherheitsrat
» Resolution Nr. 1973 – Keine Lizenz zum Töten für Gaddafi
» Türken springen ein: Bis zum 50 Millionen Euro Kredite für griechische Landwirte
» 45 Millionen Menschen auf der Flucht
» Barack Obama: Türkei als EU-Staat würde als positives Signal in der Islamischen Welt aufgenommen

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

ZMD-Aufruf zum Gebet für Corona-Opfer und Helfer am 14. Mai 2020
...mehr

Bundestagspräsident Schäuble beruft neuen Ethikrat
...mehr

Menschen mit Handicap in Pandemiezeiten
...mehr

Bundestag lehnt AfD-Vorschlag für Ethikratsmitglieder ab
...mehr

Der Ramadan findet statt und das ist auch gut so - Kommentar von Zaid El-Mogaddedi
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009