Newsnational Montag, 25.03.2024 |  Drucken

"Religiöse Initiativen müssen stärker sichtbar werden"

Religionsmonitor Bertelsmann-Stiftung: Religiöse Menschen spendenbereiter und engagierter - ZMD: "...im Ergebnis eine Zierde und Ansporn für uns weiter zu machen"

Religiöse Menschen sind laut einer Umfrage spendenfreudiger als andere. So spendeten im Jahr 2022 rund 71 Prozent der Christen und 69 Prozent der Muslime für wohltätige Zwecke - im Vergleich zu 59 Prozent ohne Religionszugehörigkeit, wie aus dem aktuellen Religionsmonitor der Bertelsmann Stiftung hervorgeht, der der "Zeit" vorliegt.

Auch die Bereitschaft, Flüchtlingen zu helfen, ist demnach groß. Allerdings lasse sich hier eine Bevorzugung von Schutzsuchenden der eigenen Religion ablesen. So gaben 82 Prozent der Christen an, vor allem Ukrainern helfen zu wollen, 88 Prozent der Muslime würden vor allem Syrer unterstützen.

Ehrenamtlich engagieren sich unter religiös gebundenen Menschen demnach 31 Prozent, fast doppelt so viele wie unter den Nichtreligiösen (17 Prozent). Dabei sei für religiös orientierte Menschen die ehrenamtliche Arbeit von Natur aus näherliegend, schreibt Studienleiterin Yasemin El-Menouar in der "Zeit".

Der Vorsitzende des Zentralrates des der Muslime in Deutschland (ZMD) Aiman Mazyek komentierte dden Monitor kürzlich auf dem Kurznachrichtendienst x wie folgt:"Dies ist eine bemerkenswerte Studie, im Ergebnis eine Zierde und Ansporn für uns weiter zu machen; und doch nicht ganz überraschend. Trotz andauernder eher negativer Berichterstattung über Religion und speziell Islam"



"Dies ist eine bemerkenswerte Studie, im Ergebnis eine Zierde und Ansporn für uns weiter zu machen; und doch nicht ganz überraschend. Trotz andauernder eher negativer Berichterstattung über Religion und speziell Islam" Aiman Mazyek

"Religiöse Gemeinden bieten niedrigschwellig und ganz selbstverständlich die Möglichkeit, sich sozial zu engagieren."Religionen wirkten sich oft positiver auf die Gesellschaft aus als gedacht, so El-Menouar. "Man kann sagen: Der Glaube fördert solidarisches Verhalten." Zugleich warnte die Islamwissenschaftlerin davor, dass in einer zunehmend säkularen Gesellschaft die Vorbehalte gegen Religionen im Allgemeinen, aber auch gegen religiöse Gruppen verstärkt werden könnten.So handelten Debatten über Religionen - insbesondere den Islam - zumeist noch von Problemen. "Gelungene Beispiele für Religiosität und erfolgreiche (inter-)religiöse Initiativen müssen stärker sichtbar werden, damit negative Stereotype über Religion aufbrechen", forderte El-Menouar. Dadurch könne antidemokratischen Bestrebungen entgegengewirkt sowie der Zusammenhalt gestärkt werden.

Generell zeige die Befragung ein hohes Maß an Solidarität in der deutschen Gesellschaft. Insbesondere in Krisensituationen zeigten die Deutschen ein starkes solidarisches Verhalten. So gaben 73 Prozent der Befragten an, bei einer Flutkatastrophe wie der im Ahrtal wieder spenden zu wollen, 63 Prozent würden auch bei einem Erdbeben in einem anderen Land, wie in der Türkei und Syrien, spenden. Auch hier liege die Spendenbereitschaft bei religiösen Menschen jeweils etwa 10 Prozentpunkte höher.Für den Religionsmonitor wurden den Angaben zufolge knapp 11.000 repräsentativ ausgewählte Menschen in Deutschland befragt. Die vollständige Studie veröffentlicht die Bertelsmann Stiftung am Donnerstag.



Ähnliche Artikel

» Appell der Allianz für Weltoffenheit, Solidarität, Demokratie - gegen Intoleranz, Menschenfeindlichkeit und Gewalt
» „Legt Gewalt ab, sucht Versöhnung!“
» Neues Abraham-Forum gegründet - Interrreligiös und International
» Religiöse Menschen sehen sich immer mehr aggressiven Vorurteilen ausgesetzt
» Mehrheit der Deutschen für Gleichstellung des Islam

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Die Große Moschee in Duschanbe (Tadschikistan) ist das größte Gotteshaus in Zentralasien
...mehr

Film-Besprechung: "In Liebe, eure Hilde" - Dresens neuer Film erzählt eine tragische Geschichte aus der NS-Zeit auf der Berlinale 2024
...mehr

ZMD-Landesverband Rheinland-Pfalz in Staatskanzlei mit anderen muslimischen Religionsgemeinschaften: Kein Generalverdacht und: „Jüdisches und muslimisches Leben sind ein integraler Bestandteile des Landes"
...mehr

Daniel Barenboim mit DAG-Friedrich II von Hohenstaufen-Preis geehrt
...mehr

Buchkritik: "Faschismus" von Paul Mason – Von Aiman A. Mazyek
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009