Newsinternational Donnerstag, 03.06.2021 |  Drucken

UN-Experte verurteilt Gewalt gegen arabische Israelis

Menschenrechtsexperte der Vereinten Nationen, Fernand de Varennes: "Israel habe alle Bürger umfassend und gleich zu schützen" - Isarelische Bürger mit Arabischen Hintergrund machen etwa 20 Prozent der Gesamtbevölkerung aus

Genf (KNA) Ein Menschenrechtsexperte der Vereinten Nationen hat Angriffe auf die arabische Minderheit in Israel durch Rechtsextreme, Bürgerwehren und Siedler verurteilt. Israel habe alle Bürger umfassend und gleich zu schützen, erklärte Fernand de Varennes am Dienstag in Genf. Der Sonderberichterstatter für Minderheitenfragen im Büro des UN-Menschenrechtskommissars warf auch israelischen Sicherheitskräften unangemessene Härte gegenüber Protestierenden in Ostjerusalem vor. Solche Angriffe seien von extremen Rechten in digitalen Medien anscheinend zur Aufstachelung zu Gewalt benutzt worden.



De Varennes kritisiert ferner das Fehlen von Schutzeinrichtungen und Bunkern in Beduinendörfern. Israels Regierung müsse Gewalt, Hass und Diskriminierung gegenüber palästinensischen Bürgern klar verurteilen; Vorwürfe gegen die Polizei seien aufzuklären. Laut dem UN-Menschenrechtsbüro stellen palästinensische Bürger in Israel einschließlich der Beduinen eine Minderheit von 1,5 Millionen Menschen oder 20 Prozent der Gesamtbevölkerung.




Ähnliche Artikel

» "blicken voller Sorge" - Erklärung jüdischer, muslimischer und migrantischer (u.a. ZMD RLP) Verbände in Rheinland-Pfalz zur jüngsten Gewalt in Israel und den Palästinensergebieten
» 10.000 geimpfte Palästinenser zu Freitagsgebeten in Jerusalem
» Tödlicher Anschlag auf Synagoge
» Palästinenser werfen Israel Übergriffe auf Al-Aksa-Moschee vor
» ZMD zu den jüngsten Eskalationen im Nahen Osten

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

ZMD Hessen begrüßt in seiner Pressemitteilung die Entscheidung Verwaltungsgerichtshof (VGH), wonach Aussetzung des islamischen Religionsunterrichts durch die Landesregierung rechtswidrig war
...mehr

ZMD bei den politischen Iftars bei der CDU und Bundesminister Özdemir
...mehr

Fruit Logistica bot Gebetsraum an
...mehr

Was nun? ZMD Standortbestimmung zu aktuellen Themen rund um den Islam in Deutschland - Aiman Mazyek in einem längeren Interview mit der Katholischen Nachrichten Agentur (KNA) vom 19.03.2022
...mehr

Die Herkunft Europas - Buch von Bernhard Braun
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009