Newsnational Donnerstag, 08.12.2016 |  Drucken

ZMD ist Gründungsmitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft für religiös begründeten Extremismus

Auch die Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen unterstützt inzwischen die Präventionsarbeit in den Moscheegemeinden

Die Grünen dringen auf eine «bundesweite Präventionsstrategie gegen den religiös begründeten Extremismus». In einem Antrag fordert die Bundestagsfraktion die Bundesregierung auf, ein Konzept für eine solche Strategie zu erarbeiten. Dazu soll auch die Einrichtung eines bundesweiten Präventionszentrums gehören, wie die Grünen am Mittwoch mitteilten. Die Strategie entwickeln sollen laut Antrag zivilgesellschaftliche und staatliche Akteure «gemeinsam und auf Augenhöhe».

Ferner sollen nach den Vorstellungen der Fraktion Bund und Länder die muslimischen Verbände und Moscheegemeinden «ermutigen oder gegebenenfalls dabei unterstützen, Radikalisierungstendenzen frühzeitig zu erkennen beziehungsweise adäquate und nachhaltige Gegenstrategien zu entwickeln». Auch sollten Bund und Länder helfen, die Voraussetzungen für einen bekenntnisorientierten islamischen Religionsunterricht zu schaffen, der den Schülern die Reflexion des eigenen religiösen Selbst- und Weltverständnisses ermöglicht. Ebenso sollten Bund und Länder helfen, die Voraussetzungen für eine kompetente muslimische Gefängnisseelsorge zu verbessern und eine «demokratische muslimische Jugendarbeit» zu fördern.

Generalsekretär des Zentralrates des Muslime i.D., Abdessamad El-Yazidi, sagte zu der Initiative der Grünen: „Wir begrüßen das grundsätzlich und sind gespannt auf die konkreten Vorschläge der Grünen.“
Der ZMD selbst hat eigens ein Präventionsprogramm mit dem Namen „SaferSpaces“ im März diesen Jahres gegründet. Hierbei werden Workshops und Seminare rund um die Prävention von Radikalisierung muslimischer Jugendlicher angeboten.

Unterdessen wurde Anfang Dezember diesen Jahres die Bundesarbeitsgemeinschaft gegen religiösen Extremismus gegründet. Zu den 25 Gründungsmitgliedern gehört auch der Zentralrat der Muslime i.D. (ZMD) wie auch das Violence Prevention Network, ufuq.de und ZDK Gesellschaft Demokratische Kultur, gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Programms „Demokratie leben!“.

Das Ziel der BAG ist es, die verschiedenen Präventionsprogramme der Religionsgemeinschaften, Vereine, Stiftungen zu kanalisieren und Ihnen eine Plattform des Austausches und Weiterentwicklung ihrer Projekte zu geben. Hiermit soll ausdrücklich das zivilgesellschaftliche Engagement der einzelnen Initiatoren gefördert werden und das öffentliche Bewusstsein für Präventionsprogramme gerade im religiös extremistischen Bereich geschärft werden. Hierbei wird jedoch gerade auch mit Trägern aus dem Bereich Rechtsextremismus zusammengearbeitet, da sie viele Überschneidungen aufweisen.

Der Vorstand der Bundesarbeitsgemeinschaft setzt sich zusammen aus fünf Mitgliedern: Samy Charchira (Akion Gemeinwesen und Beratung e.V.), Tobias Meilicke (Türkische Gemeinde Schleswig-Holstein), Thomas Mücke (Violence Prevention Network), Friederike Müller (IFAK e.V.) und auch der Ufuq.de-Co-Vorsitzender Götz Nordbruch.

Samy Charchira sagte dazu: „Wir haben in den letzten Jahren eine Menge an Erfahrungen und Wissen gesammelt. Erste Aufgabe wäre es, dieses Wissen zusammen zu bringen, zu bündeln und es für die einzelnen Träger zu transferieren. Das zweite wäre, dass wir die Präventionsarbeit verstärkt mit der Jugendhilfe – bzw. mit den Regelleistungen der Jugendhilfe verschränken, sodass wir tatsächlich zu ganz konkreten Qualitätsstandards kommen.“





Ähnliche Artikel

» Der Missbrauch der Religion für Machtkämpfe
» Völkermord an den Herero und Nama
» Fachtagung des ZMD für Prävention und Gefängnisseelsorge
» Umfrage des Islam-Archiv: 45 Prozent der Muslime in der Bundesrepublik fühlen sich vom Koordinierungsrat der Muslime vertreten
» Polizei unterstützt mit Selbstverteidigungskurs muslimische Frauen

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Jahresbericht des Deutschen Instituts für Menschenrechte: Jeder Mensch möchte in Würde leben - Für viele Menschen bleiben diese Wünsche unerfüllt – auch in Deutschland
...mehr

Kalifat, Scharia-Polizei und Propagandisten - Von Aiman Mazyek
...mehr

Die Große Moschee in Duschanbe (Tadschikistan) ist das größte Gotteshaus in Zentralasien
...mehr

Film-Besprechung: "In Liebe, eure Hilde" - Dresens neuer Film erzählt eine tragische Geschichte aus der NS-Zeit auf der Berlinale 2024
...mehr

ZMD-Landesverband Rheinland-Pfalz in Staatskanzlei mit anderen muslimischen Religionsgemeinschaften: Kein Generalverdacht und: „Jüdisches und muslimisches Leben sind ein integraler Bestandteile des Landes"
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009