Newsinternational Sonntag, 22.11.2015 |  Drucken

Chefplaner des Terrors von Paris ging auf katholische Eliteschule

Der Vater hat sich kürzlich aus Marokko gemeldet und erklärt das er zwar nicht glücklich ist, dass der "Teufel" tot ist, aber erleichert

Islamist Abdelhamid Abaaoud besuchte katholische Eliteschule = Brüssel (KNA) Der mutmaßliche Drahtzieher der Pariser Anschläge Abdelhamid Abaaoud hat das katholische College Saint-Pierre in der Brüsseler Gemeinde Uccle besucht. «Etwas weniger als ein Jahr» sei der damals 12-Jährige auf der Privatschule in Brüssel gewesen, bestätigte die Schule auf Anfrage der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) am Freitag. «Das ist schon lange her», sagte eine Mitarbeiterin. Weitere Details dazu werde man nicht mitteilen. Ein ehemaliger Mitschüler habe ihn als «nett, cool und ein bisschen verrückt» beschrieben, berichtet die «Süddeutsche Zeitung». Er habe sich «mit allen gut verstanden» und gerne Fußball mit seinen Kumpels gespielt. Zu den Mädchen in seiner Klasse soll er ein «ganz normales Verhältnis» gehabt haben. Abaaoud habe eine nicht ganz typische Kindheit in Brüssel erlebt, so die Zeitung. 1987 sei er als eines von sechs Kindern in der Stadtgemeinde Molenbeek-Saint-Jean geboren worden. Sein aus Marokko eingewanderter Vater habe zunächst in einer Kohlegrube gearbeitet und sei später mit einem Textilgeschäft zu «leidlichem Wohlstand» gekommen. Der Vater hat sich kürzlich aus Marokko gemeldet und erklärt das er zwar nicht glücklich ist, dass der "Teufel" tot ist, aber erleichert.





Ähnliche Artikel

» Terror gegen Norwegen: „homegrown Terrorist“ verübt „schlimmste Katastrophe“ seit dem 2. Weltkrieg
» Bielefelder Moscheeanschläge aufgeklärt oder wieder nichts gelernt aus dem NSU-Terror?
» "Wir vergessen nicht, und werden es auch nie" Bundespräsident Steinmeier an Hanau-Hinterbliebene
» 26.07.11 ZMD zu den Terroranschlägen in Norwegen – Mazyek kondoliert dem norwegischen Botschafter – Aufruf an die EU
» Manipulationsvorwürfe gegen Polizei: Toulouser Mörder wollte nicht den Tod

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

„Religiöse Institutionen schaffen es im Moment nicht, Menschen in Krisenzeiten Halt zu geben.“ Aiman Mazyek im RND-Gespräch zu der jüngsten Forsa Umfrage, wonach Religionen trotz Großkrisen stark an Vertrauen einbüßen
...mehr

Rechtspopulisten vereinnahmen Religionsfreiheit, um sich abzugrenzen und die eigene Vormacht zu sichern
...mehr

Rede von Daniel Höltgen anlässlich der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung zwischen dem ZMD und der Internationalen Islamischen Fiqh-Akademie (IIFA) der Organisation Islamischer Länder (OIC)
...mehr

Carsten-Niebuhr-Preis für internationalen Kulturaustausch der „Deutsch-Arabischen Gesellschaft“ an Professor Dr. Volker Nienhaus verliehen
...mehr

Navid Kermani beklagt "Verschwinden von Religion" in der Gesellschaft
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009