Newsnational Freitag, 24.04.2015 |  Drucken

Gründung des Landesverband Niedersachsen des Zentralrates der Muslime in Deutschland (LV-ZMD) mit 15 neuen Moscheen

Kooperation mit den anderen muslimischen Verbänden angestrebt

Am 03. April 2015 wurde in Hannover der Landesverband Niedersachsen des Zentralrats der Muslime in Deutschland (ZMD) gegründet. In der niedersächsischen Landeshauptstadt versammelten sich Vertreter von 15 in Niedersachsen ansässigen islamischen Moscheegemeinschaften, deutscher, türkischer, arabischer, pakistanischer, afrikanischer und afghanischer Prägung, die der Bezug zu Deutschland als Lebensmittelpunkt eint.


Sadiqu Al-Mousllie: “Wir wollen uns für die Belange und Interessen der Muslime in Niedersachsen in Kooperation mit den anderen muslimischen Verbänden in Niedersachsen einsetzen und unseren Beitrag zum Wohl der Gesamtgesellschaft leisten“.

Sadiqu Al-Mousllie: “Wir wollen uns für die Belange und Interessen der Muslime in Niedersachsen in Kooperation mit den anderen muslimischen Verbänden in Niedersachsen einsetzen und unseren Beitrag zum Wohl der Gesamtgesellschaft leisten“.
Nachdem die Versammlung ihre Satzung verabschiedete, wählten die Delegierten den aus Braunschweig stammenden Zahnarzt Sadiqu Al-Mousllie (Bild)

Der neue Landesverband Niedersachsen (LV ZMD) beriet zudem über den Stand und Fortschritt der Verhandlungen zum geplanten Staatsvertrag mit den muslimischen Verbänden in Niedersachsen. Der ZMD setzt den vor etwa 2 Jahren in der Generalversammlung verabschiedeten Beschluss, in allen Ländern Landesverbände zu installieren, damit um.



Ähnliche Artikel

» 12.07.2015 ZMD-Landesverband Rheinland Pfalz gegründet
» In Deutschland sind Frauen in hohen muslimischen Ämtern unterrepräsentiert – der ZMD macht da eine gewisse Ausnahme
» ZMD-Landesverband Hessen begrüßt Beschluss des Bundesverffungsgericht zum unrechtmäßigen "Islam"-Unterricht des Bundeslandes Hessen
» 28.08.2014 Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) gründet in NRW seinen zweiten Landesverband
» Unionsfraktionschef Brinkhaus kann sich möglichen „Muslimischen Bundeskanzler“ vorstellen

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

ZMD Hessen begrüßt in seiner Pressemitteilung die Entscheidung Verwaltungsgerichtshof (VGH), wonach Aussetzung des islamischen Religionsunterrichts durch die Landesregierung rechtswidrig war
...mehr

ZMD bei den politischen Iftars bei der CDU und Bundesminister Özdemir
...mehr

Fruit Logistica bot Gebetsraum an
...mehr

Was nun? ZMD Standortbestimmung zu aktuellen Themen rund um den Islam in Deutschland - Aiman Mazyek in einem längeren Interview mit der Katholischen Nachrichten Agentur (KNA) vom 19.03.2022
...mehr

Die Herkunft Europas - Buch von Bernhard Braun
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009