Newsinternational Dienstag, 17.06.2014 |  Drucken

Jordanischer Prinz wird UN-Menschenrechtskommissar

Prinz Seid al Hussein war am Aufbau des Internationalen Strafgerichtshofs in Den Haag beteiligt

New York (KNA) Der jordanische Prinz Seid al Hussein (50) wird neuer
UN-Hochkommissar für Menschenrechte. Die UNO-Vollversammlung
bestimmte ihn am Montag einstimmig zum Nachfolger von Navi Pillay.
Hussein ist der erste Muslim und Vertreter der arabischen Welt, der
diesen Posten übernimmt. Er tritt zum 1. September an.

Die Entscheidung spiegele den Willen der internationalen Gemeinschaft
wider, die Menschenrechte auf dem asiatischen Kontinent wie auch in
anderen Regionen der Welt voranzubringen, sagte Hussein. Mit Bezug
auf den Applaus nach seiner Wahl scherzte er, seine Frau habe ihm
geraten, diesen Moment «unter Freunden» zu genießen. «Wenn du deinen
Job antrittst, wirst du sie vielleicht nicht mehr lange haben», sagte
Hussein.

UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon hatte Hussein Anfang Juni für das Amt
vorgeschlagen. Der am 26. Januar 1964 geborene Sohn des früheren
Kronprinzen Ra'ad bin Seid und der Schwedin Margaretha Inga Elisabeth
Lind studierte in den USA und im englischen Cambridge. Von 2000 bis
2007 vertrat er Jordanien bei den Vereinten Nationen; anschließend
war er bis 2010 Botschafter seines Landes in den USA. Danach leitete
er eine Friedensbildungskommission für Liberia und war am Aufbau des
Internationalen Strafgerichtshofs in Den Haag beteiligt.



Ähnliche Artikel

» Bundesregierung entschuldigt sich im UN-Menschenrechtsrat wegen Versagen der Ermittlungsbehörden
» Libyen: UN- Resolution "aller notwendigen Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung" bisher nicht richtig umgesetzt
» Jordaniens König ruft Europa zum Kampf gegen Islamophobie auf
» Neue Heimat Camp Zaatari
» China vor der Olymiade

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Jahresbericht des Deutschen Instituts für Menschenrechte: Jeder Mensch möchte in Würde leben - Für viele Menschen bleiben diese Wünsche unerfüllt – auch in Deutschland
...mehr

Kalifat, Scharia-Polizei und Propagandisten - Von Aiman Mazyek
...mehr

Die Große Moschee in Duschanbe (Tadschikistan) ist das größte Gotteshaus in Zentralasien
...mehr

Film-Besprechung: "In Liebe, eure Hilde" - Dresens neuer Film erzählt eine tragische Geschichte aus der NS-Zeit auf der Berlinale 2024
...mehr

ZMD-Landesverband Rheinland-Pfalz in Staatskanzlei mit anderen muslimischen Religionsgemeinschaften: Kein Generalverdacht und: „Jüdisches und muslimisches Leben sind ein integraler Bestandteile des Landes"
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009