Leserbriefe Sonntag, 08.06.2003 |  Drucken

Leserbriefe



Eddine: Seit 12 J. kein richtiger Gebetsraum in Heidelberg schrieb:



Vor 12 Jahren gab es in Heidelberg keinen Gebetsraum oder Moschee für die Arabisch sprechenden Muslime. Die Studenten die von den Arabischen Ländern nach Heidelberg zum studieren kamen könnten dann einen kleinen Gebtsraum in eine Waschkuche in einen Neunheimerfeld Studentenwohnheim haben. beim Freitagsgebet gab es platz für knapp 25 Betenden nur. Die 50 oder 70 anderen müssten draussen betten oder zu Hause bleiben. Mann
weiss wie wichtig das Freitagsgebet für die Muslime ist. Danach haben die Studenten deren Kreis gegründet damals von 10 Medizin Studenten, Kreis Islamische Studenten e.V.. Sie könnten leider die Waschkusche nicht weiter als Gebetsraum nutzen und dürften bei der türkische Moschee in der alte Tabakfabrik mitbeten. Da der Freitagsgebet und die
Freitagsrede in Türkischesprache gehalten wird, könnten die arabischsprenchenden Muslims nichts verstehen und müssten nach eine Räumlichkeit suchen. Nach 5 Jahren Suche , haben sie eine frühere Getränkehalle In Rohrbachsüd gemietet und da Ihre Gebete und Freitagsgebet in arabische Sprache seitdem gehalten.

Die neue Moschee der K.I.S. wurde almälich zu eng für die 150 bis 200 Betenden. Für Frauen und Kinder gab es leider keine eigene Raümlichkeit und dies wurde mit der Zeit immer Shwerer für die muslimische Gemeinde in Heidelberg.

Die Vereinsmitglieder haben seit 1995 nach einen neuen Gebetsraum gesucht aber vergebens. Die Stadt hat kein einzigen Vorschlag und keinerlei Unterstützung angeboten. Heute die Besitzerin des Objekts in Robach ist gestorben und Ihre Erbin had den Raum verkauft an einen neuen Besitzer der den K.I.S. gefordert hat bis ende 2003 den Raum zu
Verfügung zu stellen.

Trotz allen Bemühungen eine für die Muslime in Heidelberg angemessene Gebetsraümlichkeit zu finden ist bis dato fehlgeschlagen. Wir appelieren an allen Muslime und nicht Muslime die in Heidelberg oder Ausserhalb sind um Ihre Hilfe und Ratschläge um den Muslimischen Kreis der heidelberger Studenten zu Unterstützen in seine Suche nach einem Gebetsraum um Ihre Gebete und Vereinsaktivitäten weiter zu verwirklichen.

Besten Dank

Jamal Eddine


Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

ZMD Hessen begrüßt in seiner Pressemitteilung die Entscheidung Verwaltungsgerichtshof (VGH), wonach Aussetzung des islamischen Religionsunterrichts durch die Landesregierung rechtswidrig war
...mehr

ZMD bei den politischen Iftars bei der CDU und Bundesminister Özdemir
...mehr

Fruit Logistica bot Gebetsraum an
...mehr

Was nun? ZMD Standortbestimmung zu aktuellen Themen rund um den Islam in Deutschland - Aiman Mazyek in einem längeren Interview mit der Katholischen Nachrichten Agentur (KNA) vom 19.03.2022
...mehr

Die Herkunft Europas - Buch von Bernhard Braun
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009