Newsinternational Dienstag, 24.08.2010 |  Drucken

Wieder direkte Nahost-Friedensgespräche

Endlosspirale und Warnung vor Sackgasse - Merkel mahnt beide Seiten zu Kompromissbereitschaft

Nach knapp zweijähriger Unterbrechung werden am 2.September der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanyahu und der palästinensische Präsident Mahmud Abbas erstmals wieder direkte Verhandlungen aufnehmen, berichtete die New York Times am Freitag. Die Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mahnt beide Seiten zu Kompromissbereitschaft und Ernsthaftigkeit bei den Friedensgesprächen.


Die US-Regierung hat viel Energie investiert, damit die für kommende Woche angekündigten direkten Friedensgespräche zwischen Israel und den Palästinensern zustande kommen. Auch aus Berlin und Brüssel kommen optimistische Töne. Doch die meisten Beobachter in der Nahost-Region haben für die von US-Präsident Barack Obama lancierte Initiative kaum Optimismus übrig.

Seit der Nahost-Friedenskonferenz in Madrid vor 19 Jahren haben die Araber noch keine Verhandlungsrunde mit so wenig Hoffnung und Enthusiasmus begrüßt wie die Gespräche, die am 2. September in Washington beginnen sollen. Das liegt nicht etwa daran, dass ihr Interesse an einer Friedenslösung gesunken wäre.

Ihre pessimistische Sicht auf den Verhandlungsmarathon, der ein Jahr dauern soll, begründen sie vielmehr mit dem ungleichen Kräfteverhältnis zwischen den Verhandlungspartnern: Auf der einen Seite steht die israelische Regierung unter Benjamin Netanjahu, die sich Obamas Rufen nach einem definitiven Siedlungsstopp bislang erfolgreich widersetzt hat. Auf der anderen Seite sehen sie Palästinenserpräsident Mahmud Abbas und sein Team, dessen Position momentan schwächer ist denn je. Seine Legitimität hat gelitten, weil die Wahlen in diesem Jahr ausgefallen sind.

Außerdem bemängeln die arabischen Kommentatoren, dass die Gespräche praktisch bei Null beginnen sollen und nicht an der Stelle, an der sie 2008 unter Netanjahus Vorgänger Ehud Olmert abgebrochen worden waren. «Dies ist ein Sieg Netanjahus über die USA und die Palästinenser, denn die Rückkehr zum Punkt Null ist ein Ziel, das bisher von jeder israelischen Regierung angestrebt worden war», heißt es in der syrischen Regierungszeitung «Al-Thawra».

«Wir sind sehr besorgt über die Art und Weise, wie die israelische Seite die Grundlage interpretiert, auf der diese neue Verhandlungsrunde stattfinden soll», erklärt das Generalsekretariat der Liga. Die Staaten, die an einem Frieden in Nahost interessiert seien, sollten deshalb alles tun, was in ihrer Macht stehe, um zu verhindern, «dass dies zu einer neuen Endlosspirale von Verhandlungen wird, die keine Ergebnisse bringt».



Ähnliche Artikel

» 22.07.2014 ZMD im KNA-Interview: Für berechtigte Kritik am militärischen Vorgegen Israels und gegen Antisemitische Parolen
» Syriens Präsident will umfassenden Frieden
» Das Töten und die Zerstörung in Gaza müssen aufhören
» ZMD zu den Demonstrationen gegen die Kriegspolitik Israels, Verurteilung von Antisemitismus und die Istrumentalsierung des Nahostkonfliktes durch Radikale
» Was können Muslime gegen Antisemitismus und andere gruppenspezifische Menschenfeindlichkeit tun? Von Muhammad Sameer Murtaza

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

ZMD-Landesverband Rheinland-Pfalz in Staatskanzlei mit anderen muslimischen Religionsgemeinschaften: Kein Generalverdacht und: „Jüdisches und muslimisches Leben sind ein integraler Bestandteile des Landes"
...mehr

Daniel Barenboim mit DAG-Friedrich II von Hohenstaufen-Preis geehrt
...mehr

Buchkritik: "Faschismus" von Paul Mason – Von Aiman A. Mazyek
...mehr

Abraham-Familien-Haus in Abu Dhabi hat sowohl aus islamischer als auch aus interreligiöser Sicht aus mehreren Gründen einen hohen Wert - Von Aiman Mazyek
...mehr

Veranstaltungsreihe „Islam bedeutet Frieden“ mit Dr. Muhammad Sameer Murtaza
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009