Leserbriefe Samstag, 12.08.2006 |  Drucken

Leserbriefe



Walter-Abd al Karim Bornholdt schrieb:
Private Schulen für Migrantenkinder - ein Zukunftsmodell?


In Magdeburg - Sachsen-Anhalt - gibt es schon lange eine Möglichkeit für
Abschlüsse der 10. Klasse und/oder des Abiturs, als 1. Fremdsprache die
Prüfung in der Amtssprache des Herkunftlandes abzulegen. Die SchülerInnen
werden am Prüfungstag in einer Schule der Stadt zusammengefasst und legen dort
ihre schriftliche und mündliche Prüfung ab. Für Arabisch bin ich dem
Landesverwaltungsamt als Prüfer unterstellt worden.
Diese Erleichterung gilt nur, wenn die Prüflinge zu kurze Zeit in Magdeburg lebten, um Englisch oder Französisch als 1. Fremdsprache zu erlernen.
Auch das wären Möglichkeiten.


Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Goethe-Universität Frankfurt: DITIB Jugendstudie 2021
...mehr

Institutionalisierung der islamischen Wohlfahrtspflege - Ein Beitrag von ZMD-Vorsitzenden Aiman Mazyek
...mehr

Jürgen Micksch: Gedenken an Völkermord an Êzîden – Mit Beteiligung des ZMD
...mehr

Bundestag wählt Ferda Ataman zur Antidiskriminierungsbeauftragten
...mehr

ZMD Hessen begrüßt in seiner Pressemitteilung die Entscheidung Verwaltungsgerichtshof (VGH), wonach Aussetzung des islamischen Religionsunterrichts durch die Landesregierung rechtswidrig war
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009