Newsinternational Mittwoch, 13.03.2024 |  Drucken

Israel beschränkt noch weitere den Zugang zu Ramadangebeten in Jerusalem

Das Gebet der Al-Aqsa Moschee und der Felsendom ist praktisch für mehr als die Hälte der Palästienser unmöglich geacht worden

Die Besuche palästinensischer Muslime zu den Freitagsgebeten im Ramadan auf der Al-Aqsa Moschee und der Felsendom werden in diesem Jahr stärker eingeschränkt als im Vorjahr. Laut einer Videobotschaft der zuständigen israelischen Koordinationsstelle für Regierungsaktivitäten in den besetzten Gebieten (COGAT) sollen aus den besetzten palästinensischen Gebieten nur Männer über 55 Jahre, Frauen über 50 Jahre und Kinder bis zum Alter von 10 Jahren während des islamischen Fastenmonats freitags zu den Gebeten einreisen dürfen. Einreisewillige Beter müssen demnach im Besitz einer gültigen Genehmigung der israelischen Behörde sein. Die Regelung erfolge vorbehaltlich einer Prüfung der Sicherheitslage. Keine Aussage machte die Behörde dazu, ob Palästinensern aus den von Israel besetzten Gebieten die Einreise nach Jerusalem an anderen Wochentagen als freitags gestattet wird. Palästinenser aus dem Gazastreifen werden anders als in früheren Jahren nicht zu den Gebeten zugelassen. Im Vorjahr galt für Kinder ein Höchstalter von 12 Jahren für den Besuch. Frauen durften die heilige Stätte ebenso wie Männer über 55 Jahre ohne Einschränkung besuchen, während Männer im Alter von 45 bis 54 Jahren eine Genehmigung benötigten. Ebenfalls waren Besuche bei Familienangehörigen in Israel erlaubt.



Ähnliche Artikel

» Jordanischer König fordert Ende des Gaza-Kriegs
» Amnesty International: „Kriegsverbrechen“ in Gaza
» Palästinensern geht es schlechter denn je
» 22.07.2014 ZMD im KNA-Interview: Für berechtigte Kritik am militärischen Vorgegen Israels und gegen Antisemitische Parolen
» Palästinenser verurteilen Zerstörung von muslimischem Heiligtum

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Jahresbericht des Deutschen Instituts für Menschenrechte: Jeder Mensch möchte in Würde leben - Für viele Menschen bleiben diese Wünsche unerfüllt – auch in Deutschland
...mehr

Kalifat, Scharia-Polizei und Propagandisten - Von Aiman Mazyek
...mehr

Die Große Moschee in Duschanbe (Tadschikistan) ist das größte Gotteshaus in Zentralasien
...mehr

Film-Besprechung: "In Liebe, eure Hilde" - Dresens neuer Film erzählt eine tragische Geschichte aus der NS-Zeit auf der Berlinale 2024
...mehr

ZMD-Landesverband Rheinland-Pfalz in Staatskanzlei mit anderen muslimischen Religionsgemeinschaften: Kein Generalverdacht und: „Jüdisches und muslimisches Leben sind ein integraler Bestandteile des Landes"
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009