Newsinternational Montag, 05.12.2022 |  Drucken


Protest gegen Rassismus und Polizeigewalt in Paris nach dem Tod von Adama Traoré, der bei einer Polizeikontrolle starb
Protest gegen Rassismus und Polizeigewalt in Paris nach dem Tod von Adama Traoré, der bei einer Polizeikontrolle starb

Frankreich soll schärfer gegen Rassisten vorgehen

UN-Ausschuss: „anhaltender und verbreiteter rassistischer und diskriminierender Diskurs“ vor allem in Medien und im Internet. Hinzu kommt Diffamierungen und Racial Profiling durch Spitzenpolitiker und Polizei

Genf (KNA) Frankreich muss nach Ansicht der Vereinten Nationen strafrechtlich schärfer gegen rassistische Hetze vorgehen. In seinem am Freitag in Genf veröffentlichten Länderbericht bemängelte der UN-Ausschuss für die Beseitigung der Rassendiskriminierung einen "anhaltenden und verbreiteten rassistischen und diskriminierenden Diskurs" vor allem in Medien und im Internet. Die Experten verwiesen auf herabwürdigende Worte französischer Spitzenpolitiker über Roma, Personen afrikanischer oder arabischer Herkunft und andere Minderheiten.

Besorgt äußerte sich der Ausschuss auch darüber, dass die Polizei Angehörige dieser Bevölkerungsgruppen unverhältnismäßig häufig Identitätsfeststellungen und Festnahmen unterziehe oder Bußgelder gegen sie verhänge. Frankreich müsse sogenanntes rassisches und ethnisches Profiling klar definieren und verbieten und dafür sorgen, dass dies in der Polizeiarbeit entsprechend umgesetzt werde.

Am gleichen Tag gab das UN-Komitee auch die Ergebnisse seiner periodischen Untersuchung zu Bahrain, Botsuana, Brasilien, Georgien und Jamaika bekannt. Dem Internationalen Übereinkommen zur Beseitigung jeder Form von Rassendiskriminierung gehören 182 Staaten an; der überwachende Ausschuss setzt sich aus 18 unabhängigen Menschenrechtsexperten zusammen, die aufgrund ihrer fachlichen Qualifikation und nicht als Repräsentanten der Staaten ausgewählt wurden.




Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Rechtspopulisten vereinnahmen Religionsfreiheit, um sich abzugrenzen und die eigene Vormacht zu sichern
...mehr

Rede von Daniel Höltgen anlässlich der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung zwischen dem ZMD und der Internationalen Islamischen Fiqh-Akademie (IIFA) der Organisation Islamischer Länder (OIC)
...mehr

Carsten-Niebuhr-Preis für internationalen Kulturaustausch der „Deutsch-Arabischen Gesellschaft“ an Professor Dr. Volker Nienhaus verliehen
...mehr

Navid Kermani beklagt "Verschwinden von Religion" in der Gesellschaft
...mehr

Expertenkreis Muslimfeindlichkeit kündigt Bericht für 2023 an
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009