Leserbriefe Sonntag, 18.01.2004 |  Drucken

Leserbriefe



Nadia (17) aus Frankfurt schrieb:



Salam oua alaikum
Ich finde Rau hat Recht, wennn er sagt, dass auch Kruzifixe an Schulen
verboten sind. Aber ich verstehe nicht warum ganz Deutschland wegen einem kleinen
Stück Stoff so in Aufruhr gerät. Auch wenn die Lehrerinnen Kopftücher
tragen, was ist bitte schön daran so schlimm?! Das Kopftuch schränkt doch die
Leistungen der Frauen nicht ein. Wir leben in einer Demokratie, das heißt
Religionsfreiheit. Aber dadurch, dass das Kopftuchtragen für Lehrerinnen an Schulen
verboten wird, wird diese Religionsfreiheit zerstört. Es wird behauptet, dass
die Lehrerinnen durch das Kopftuch den Schülern quasi den Islam aufdrängen.
Wenn dieses Argument stimmen würde, dann dürfte auf der ganzen Welt niemand
ein religiöses Symbol tragen, weil doch dann diese Personen den Menschen ihre
eigene Religion aufdrängen möchte.

Nadia (17) aus Frankfurt


Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Goethe-Universität Frankfurt: DITIB Jugendstudie 2021
...mehr

Institutionalisierung der islamischen Wohlfahrtspflege - Ein Beitrag von ZMD-Vorsitzenden Aiman Mazyek
...mehr

Jürgen Micksch: Gedenken an Völkermord an Êzîden – Mit Beteiligung des ZMD
...mehr

Bundestag wählt Ferda Ataman zur Antidiskriminierungsbeauftragten
...mehr

ZMD Hessen begrüßt in seiner Pressemitteilung die Entscheidung Verwaltungsgerichtshof (VGH), wonach Aussetzung des islamischen Religionsunterrichts durch die Landesregierung rechtswidrig war
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009