Leserbriefe Donnerstag, 03.10.2002 |  Drucken

Leserbriefe



Thomas Müller: Ein Gott - verschiedene Wege? schrieb:



Ein Gott - verschiedene Wege ihn zu erreichen??

Eure Meinung dazu interessiert mich brennend!

Warum?

Weil diese Frage geklärt sein muß, bevor man sich in solche Detailfragen verrennt, wie sie auf diesem Leserforum diskutiert werden.

Heutzutage hört man viel von Toleranz und Verständnis der Religionen untereinander. Diesem Bestreben stimme ich zu, solange es darum geht seinen Mitmenschen den eigenen Glauben nicht aufzwingen zu wollen (-und können).

Wenn man meint, dass alle Religionen den gleichen Gott verehren, macht mein Verstand allerdings nicht mehr mit. Ist dieser Gott ein Hampelmann??

Meine These:

Wer so etwas behauptet, kann entweder nicht lesen, verführt bewusst schlecht informierte Menschen oder hat im Bezug auf Gott ein ausgeprägtes Wunschdenken.

Beispiel aus Islam und Christentum:

(Bitte korrigiert mich falls ich Blödsinn schreibe!!!)

Ist Jesus Christus Gottes Sohn?

Koran:

O Leute der Schrift, übertreibt nicht in eurem Glauben und sagt von Allah nichts als die Wahrheit. Wahrlich, der Messias, Jesus, Sohn der Maria, ist nur der Gesandte Allahs und Sein Wort, das Er Maria entboten hat, und von Seinem Geist. Darum glaubt an Allah und Seine Gesandten, und sagt nicht: "Drei." Lasset (davon) ab - (das) ist besser für euch. Allah ist nur ein einziger Gott. Es liegt Seiner Herrlichkeit fern, Ihm ein Kind zuzuschreiben. Sein ist, was in den Himmeln und was auf Erden ist; und Allah genügt als Anwalt. Sure [4:171]

Bibel:

Auch viele andere Zeichen hat nun zwar Jesus vor seinen Jüngern getan, die nicht in diesem Buche geschrieben sind. Diese aber wurden aufgeschrieben, damit ihr glaubt, dass Jesus der Christus ist, der Sohn Gottes, und damit ihr, durch den Glauben an ihn in seinem Namen das ewige Leben habt.
(Johannes 20,31)

Jesus sagte zu ihm: `Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben, niemand kommt zum Vater außer durch mich.` (Johannes 14,6)


Ein Buch muß hier offensichtlich die Unwahrheit lehren, denn beides kann nicht gleichzeitig nebeneinander wahr sein (Wahrheit ist nicht notwendigerweise das, wo man sich gut bei fühlt und Wahrheit ist oft unbequem)!!!



Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

ZMD Hessen begrüßt in seiner Pressemitteilung die Entscheidung Verwaltungsgerichtshof (VGH), wonach Aussetzung des islamischen Religionsunterrichts durch die Landesregierung rechtswidrig war
...mehr

ZMD bei den politischen Iftars bei der CDU und Bundesminister Özdemir
...mehr

Fruit Logistica bot Gebetsraum an
...mehr

Was nun? ZMD Standortbestimmung zu aktuellen Themen rund um den Islam in Deutschland - Aiman Mazyek in einem längeren Interview mit der Katholischen Nachrichten Agentur (KNA) vom 19.03.2022
...mehr

Die Herkunft Europas - Buch von Bernhard Braun
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009