Leserbriefe Mittwoch, 13.03.2002 |  Drucken

Leserbriefe



Achim G. entschuldigt sich und nimmt seine Drohung zurück schrieb:
(Name der Redaktion bekannt)


Sehr geehrter Herr Dr. Nadeem Elyas ,sehr geehrte Damen und Herren, am 12.09.2001 um 20:07:34 Uhr wurde von mir eine anonyme E-Mail an Sie versand, mit einem Inhalt, den ich im nachhinein bedaure und hier nicht mehr wiedergeben will.Ich möchte mich hiermit bei Ihnen, bei dem Zentraltrat der Muslime und allen aufrichtig gläubigen Muslime für diese E-Mail entschuldigen, und Ihnen sagen, daß ich diese Drohung zu keiner Zeit ernst gemeint habe. Ich möchte Ihnen nun kurz erklären wie diese E-Mail (ich glaube es war ein Eintrag auf der Pinnwand) zustande kam.Vorab muß ich Ihnen noch sagen, daß ich es noch nie verstanden habe, wie im Namen einer Religion Kriege geführt und Menschen getötet werden. Ich meine damit nicht nur den Islam sondern auch das Christentum (siehe z.B.Nordirland) und all die anderen Religionen. Ich gebe zu, daß ich dadurch gewisse Vorurteile und Antipathien gegen alles religiöses habe. Nach dem Terroranschlag am 11.September kam es bei uns in der Firma (ca.60 % der Arbeiter sind Muslime) zu inungsverschiedenheiten mit Muslimen, die mich - ich gebe zu - recht wütend machten.Ein Teil der Muslime verurteilte den Terroranschlag , ein anderer Teil (ich hatte so den Eindruck) billigte ihn stillschweigend. Doch es gab auch Leute die den Anschlag öffentlich befürworteten und versuchten ihn zu rechtfertigen. Ich denke, Sie können sich vorstellen wie wütend mich diese Reaktion machte.Ungefähr eine Woche nach meiner E-Mail an Sie, gab es leider wieder ein recht unschönes Erlebnis in der Firma. Durch die Geschäftsleitung wurde eine Schweigeminute für die Opfer des Terroranschlages angeordnet. Während dieser Schweigeminute kam es dabei zu Belustigungen von einigen Türken. Auf Ihre Internetseite bin ich durch Zufall über eine Suchmaschine gekommen. Ich wollte erfahren wie die offizielle Meinung und Erklärung der Muslime über den Terroranschlag aussieht.Doch überall las ich nur, wie in all den anderen Medien auch, das der Islam eine friedfertige und tolerante Religion sei, und das die Verantwortlichen keine wahren Moslems seien.Ich bestreite nicht, das es viele (oder vielleicht sind es sogar die meisten ?) Muslime gibt, die den Anschlag verurteilen und sich für den Frieden einsetzen, doch wenn ich mir diese Welt so anschaue, kann ich so manche Erklärung und Aussage über den Islam dann doch nicht so recht glauben. Ich habe dann auf Ihrer Seite auch die Briefe gelesen, die Beschimpfungen und Drohungen gegen Sie enthielten. Ich habe mich dann leider, emotional mitgerissen, auf das gleiche niedrige Niveau begeben und diese besagte Mail an Sie abgeschickt. Ich weiß auch, das durch die oben aufgeführten Erlebnisse diese E-Mail nicht zu rechtfertigen ist. Ich möchte mich nochmals aufrichtig für diese besagte E-mail entschuldigen und Sie bitten, diese Entschuldigung anzunehmen. Eine Bitte hätte ich noch zum Schluß. Es würde mich freuen, wenn Sie die Anzeige die gegen mich erhoben wurde, zurückziehen würden.




Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

ZMD Hessen begrüßt in seiner Pressemitteilung die Entscheidung Verwaltungsgerichtshof (VGH), wonach Aussetzung des islamischen Religionsunterrichts durch die Landesregierung rechtswidrig war
...mehr

ZMD bei den politischen Iftars bei der CDU und Bundesminister Özdemir
...mehr

Fruit Logistica bot Gebetsraum an
...mehr

Was nun? ZMD Standortbestimmung zu aktuellen Themen rund um den Islam in Deutschland - Aiman Mazyek in einem längeren Interview mit der Katholischen Nachrichten Agentur (KNA) vom 19.03.2022
...mehr

Die Herkunft Europas - Buch von Bernhard Braun
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009