Leserbriefe Donnerstag, 11.10.2001 |  Drucken

Leserbriefe



Mouloud schrieb:



Assalamu Aleikum!
Hallo Leute,
ich habe mehrere Beiträge von verschiedenen Leser gelesen. Ich muss
gestehen, dass ich auch nichts anderes erwartet. Die einen nehmen Stellung
zum Krieg in Afghanistan und das was in New York passiert ist. Sie finden
das verständlicherweise schlimm und fragen sich (was ich auch tue), warum
man nicht ohne Gewalt in einem FRIEDLICHEN Zusammenleben und guter
Nachbarschaft (jeder auf seiner Weise) unser sowieso kurzen Leben verbringen
können.

Die anderen kommen gleich mit überheblichen und leider auch dummen
Argumenten, und fordern, dass die hier in Deutschland lebenden Ausländer
(oder im Moment heißen sie Moslems) schnellst das Land verlassen sollen,
weil sie u.a. wegen ihres Äußeren nicht im schönen einwandfreien
Zivilisierten Bild des Westen passen.

Ich habe eine ganz andere Meinung, besonders, was die zweite Gruppe
betrifft. Ich komme gleich dazu.

Der Islam ist eine Religion des Friedens und Zusammenleben aller Menschen.
Hier (dh. im Koran uns im Hadith) wird KEIN MENSCH begünstigt oder
benachteiligt wegen seiner Hautfarbe, seiner Herkunft, seiner
(Volks-)Zugehörigkeit, seinem Körperbau (klein , groß), seinem Reichtum,
oder seiner Armut. Es zählt nur was der Mensch "gutes im Sinne Gottes"
geleistet hat.

Man sollte, bevor man über anderen urteilt oder anderen verurteilt, etwas
denken und versuchen sich anstelle des "verurteilten" kurz vorzustellen, um
zu verstehen, warum das so ist. Wenn das nicht weiter hilft, dann sollte man
die goldene Regel beachten: "Tue niemandem was an, was man Dir nicht antun
soll".

Die Leserin "Jaira" meinte, dass die moslemische Frauen in Deutschland das
Kopftuch abnehmen sollen, weil es ein freies liberales Land sei... und die
Männer seien dran schuld... dies habe sie irgendwo gelesen oder gehört.
Liebe Frau!! das ist alles QUATSCH. Der Islam besteht nicht nur aus
Kopftücher oder vier Ehefrauen oder so ähnliche Begriffe, die nichts mehr
aussagen als, dass die die dies meinen Nichts-Wisser und armselige
Ignoranten sind. Ich verlange nicht, dass man alles wissen muss, ich
verlange vielmehr, dass man sich die nötige Zeit nehmen soll, um die
"nackte" Wahrheit herauszufinden. Es ist nicht damit getan, dass man irgend
einem Mensch einmal zugehört hat und dem blind folgt. Auch die Medien sind,
so Leid mir das tut, weiß Gott nicht subjektiv, und meistens die Wahrheiten
nicht preisgeben und sogar mit bestimmten Absichten einfach falsche
Informationen berichten... soviel dazu

Die Ausländer sollen raus!! ja? jetzt, wo sie nicht mehr gebraucht werden.
nicht wahr?
Damals wurden sie eingeladen, gebeten hierher gebracht, um die schwerste
Arbeiten zu erledigen. Sie wurden fast wie Helden behandelt. Sie sollte
möglichst ihre Familien hierher holen, damit sie bloß mehr und mehr leisten
können, je mehr desto besser... Die arme Leute sind gekommen, gearbeitet
geackert..brav die Steuern, Sozialbeiträge gezahlt.. Die Kinder gehen
mittlerweile auch arbeiten.. usw.

Jetzt boomt die Wirtschaft nicht mehr so, wie alle es gerne hätten. Der
erste Gedanke ist, die Ausländer müssen raus. Sie haben euch die
Arbeitsplätze geraubt. Sie sehen anders aus. Kopftuch da, Kopftuch dort..
Sie wollen, können eure Sprache nicht. Sie wagen es sogar den Mund
aufzumachen und beschwerden sich. Sie sind sowieso nur "ungebetene" Gäste.
Was ist das für eine Logik? was für eine Gerechtigkeit? was für eine
Gastfreundschaft?

Einige gehen weiter und sprechen nicht nur von Deutschland, sie reden von
Europa und von zivilisierten Welt, wo die Leute aus "unzivilisierten"
Ländern Platz machen sollen..

Heute 2001, gestern war 1920 oder 1940... wisst ihr noch was damals los war?
Deutschland besetzte die Länder von den Leuten , die heute hier zu Gäste
sind. Die Deutschen haben alles geraubt, was sie transportieren konnten und
den Rest einfach unbrauchbar gemacht...
Frankreich machte dasselbe mit anderen Ländern besonders in Teile von
Afrika, Asien. Sie haben die Einheimischen terrorisiert, bestohlen,
masakriert...und haben nichts anders als "verbrannte Erde" zurückgelassen.
England ebenso u.a. auch den heutigen Afghanistan, Palästina, Ägypten,
Indien Teile von Amerika..
Die Spanier in Teile Afrikas und etwas früher in Lateinamerika, wo sie die
dort existierende Zivilisation ganz einfach vernichteten. Die ersten Räuber
wurden damals und werden immer noch als Helden gefeiert..
Die USA waren und sind auch nicht besser. Das Blut von unschuldigen in
Vietnam und Hiroschima und Nakazaki ist immer noch feucht und beschmutzt die
weiße amerikanische Weste....und, und, und. Die Europäer haben einfach
überall in der armen Welt zu viele noch nicht beglichenen Rechnungen offen.

Ich bin eigentlich weniger traurig, wenn jüngere Leute unfreundlich
gegenüber Fremden hier im Lande sind. Sie können oft nichts dafür. Sie
wurden einfach dementsprechend erzogen; sie kennen die andere Seite nicht,
und wenn doch, dann aber nur von der Sicht der Eltern bzw. von der Sicht der
zensierten und "gefärbten" Medien. Viel schlimmer ist die Meinung der
Älteren Bürger oder der Politiker, die eigentlich mehr Verantwortung haben
und "Weitsicht" haben müssten. Es kann doch nicht sein, dass man so Egoist
ist, dass man einerseits die Leute hier im Lande nicht toleriert, vertreibt,
und abschiebt, und andererseits seine Leute überall in die Welt schickt, um
zu arbeiten mit sehr hohen Löhnen, bzw. um Firmen mit Billiglöhnen für
einheimische Arbeiter aufzubauen und die einheimischen Firmen zu schlucken
und zu vernichten!!

Also Leute, Bitte! Bildet euch eigene Meinungen. Ich bin sicher, viele
kennen nicht die ganze Wahrheit. Die die Wahrheit kennen, und trotzdem so
denken, denen ist nicht zu helfen!

Bis später
Mouloud





Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

ZMD Hessen begrüßt in seiner Pressemitteilung die Entscheidung Verwaltungsgerichtshof (VGH), wonach Aussetzung des islamischen Religionsunterrichts durch die Landesregierung rechtswidrig war
...mehr

ZMD bei den politischen Iftars bei der CDU und Bundesminister Özdemir
...mehr

Fruit Logistica bot Gebetsraum an
...mehr

Was nun? ZMD Standortbestimmung zu aktuellen Themen rund um den Islam in Deutschland - Aiman Mazyek in einem längeren Interview mit der Katholischen Nachrichten Agentur (KNA) vom 19.03.2022
...mehr

Die Herkunft Europas - Buch von Bernhard Braun
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009