Leserbriefe Donnerstag, 12.03.2009 |  Drucken

Leserbriefe



Juliane Bobrowski schrieb:
Leserbrief zu: "Rückt die Katholische Kirche von der Position der Versöhnung zwischen den Religionen ab?"


Ich beziehe mich auf den Schluss Ihres Artikels:
"Für Intoleranz und Extremismus darf es keine Chance geben - Leider gehen die Signale des Papstes in eine andere, falsche Richtung. Hoffentlich nehmen andere Gemeinschaften dies nicht zum Vorbild."

Ich bin in dieser Frage natürlich ganz Ihrer Meinung. Dabei verkenne ich aber nicht, dass es auch im weiten Feld des Islam solche Bestrebungen gibt. Das Vorbild ist also bereits gegeben. Für mich persönlich gilt, dass kein Mensch, er glaube was er wolle, durch einen andern seines Glaubens und geistigen Dafürhaltens wegen diskriminiert oder verfolgt werden darf.

Leider ist dies auch in islamischen Staaten noch weitgehend unbekannt, wie mir scheint. Während in Europa mehr und mehr Moscheen gebaut werden und sich Gläubige immer selbstbewusster zu ihrer Religion bekennen, werden im Irak, Iran und auch in der Türkei Christen diskriminiert und verfolgt. Ich bin selbst keiner, rede also hier nicht pro domo. Hoffentlich ist es denen, die das tun, bekannt, dass der Prophet (s.A) selbst verlangt, die Botschaften des Mose und Jesu, die Thora und das Evangelium, zu kennen und zu achten.

Es ist in den letzten Tagen aber klar geworden, dass der Papst hier keineswegs Vertreter eines Mehrheitsvotums ist. Ich teile also Ihre Besorgnis durchaus - aber die Frage nach den Wurzeln einer solchen Entwicklung liegt vielleicht im Phänomen Religion an und für sich und im Konzept des Monotheismus allgemein begründet. Denn andere Modelle kennen diesen Wettstreit um dem "rechten Glauben" nicht. Nicht dass ich dem Polytheismus das Wort reden möchte, aber in dieser Beziehung kann er uns vielleicht das Eine oder Andere lehren.


Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

ZMD Hessen begrüßt in seiner Pressemitteilung die Entscheidung Verwaltungsgerichtshof (VGH), wonach Aussetzung des islamischen Religionsunterrichts durch die Landesregierung rechtswidrig war
...mehr

ZMD bei den politischen Iftars bei der CDU und Bundesminister Özdemir
...mehr

Fruit Logistica bot Gebetsraum an
...mehr

Was nun? ZMD Standortbestimmung zu aktuellen Themen rund um den Islam in Deutschland - Aiman Mazyek in einem längeren Interview mit der Katholischen Nachrichten Agentur (KNA) vom 19.03.2022
...mehr

Die Herkunft Europas - Buch von Bernhard Braun
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009