islam.de - Druckdokument - Druckdatum: Dienstag, 09.08.22
https://www.islam.de/7965.php


islam.de - Alle Rechte vorbehalten

Leserbriefe

Mittwoch, 14.02.2007



Bernd Schliesske schrieb:
Leserbrief zu:"Muslimische Frauen ergreifen die Initiative"

Jede Bewegung islamischer Frauen die das Ziel hat die Lage der Frauen im Islam zu verbessern, ist eine Notwendigkeit!!! In der heutigen modernen Welt wo einst ein "exotisches" Land, für uns fast nie erreichbar war, das gibt es nicht mehr.
Heute leben unsere Schwestern und Brüder Seite an Seite mit uns (ich Deutscher und zum Islam konvertierter), nicht nur hier in Deutschland, sondern auch im Ausland, deren Erreichbarkeit heute ein Leichtes ist. Somit ergibt sich aus Sicht der notwendigen Solidarität für die in Deutschland bzw. Europa lebenden islamischen Schwestern, die bisher erreichten Erleichterungen und deren Weg dorthin, auch den Schwestern in islamischen Ländern, z.B. Marokko, meine zweite Heimat, zukommen zu lassen.

Mir als Mann, in Deutschland aufgewachsen und erzogen, steht es nicht gut an, mich um die Belange der Frau in Marokko zu streiten, kümmern schon; aber wie??? Das würde sicher, glaube ich jedenfalls, als Einmischung gewertet werden.
Aber unterstützend mitwirken würde ich schon gerne und praktiziere es auch verhalten in meiner marokanischen Familie. Es ist aber sehr schwer, da die alten überlieferten Ansichten nicht so einfach gekippt werden können. Obwohl die neue Gesetzgebung in Marokko der Frau ein legitimes Werkzeug in die Hand gegeben hat. Da verweise ich auf einen Artikel der Zeitung DIE ZEIT vom 1. Februar 2007, unter dem Titel "Majestät wünschen Emanzipation".
Auch das ist nur ein Anfang und der weitere Weg sehr mühsam.
Es gibt ein Grundproblem-der Mann-!!! Solange die Männer ihre Urangst nicht ablegen, die Frau könnte SIE beherrschen, wird sich nicht viel ändern, leider!