islam.de - Druckdokument - Druckdatum: Dienstag, 16.08.22
https://www.islam.de/7244.php


islam.de - Alle Rechte vorbehalten

Leserbriefe

Freitag, 20.10.2006



Ajay schrieb:
"Es gibt keine hinduistischen Terroristen"

Ich möchte mich auf den Artikel "Hinduistische Terroristen verüben Selbstmordanschlag" beziehen und meine vollste Abneigung gegenüber diesem Artikel äußern.

Punkte gegen diesen Artikel sind, dass mit der Benennung "hinduistische Terroristen" die LTTE (Liberation Tigers Of Tamil Eelam) gemeint ist. Es ist jedem bekannt, dass in der LTTE nicht zwischen den Religionen unterschieden wird, d.h. dort können Hindus, Christen und Moslems vorhanden sein.
Ein weiterer Punkt ist, dass dieser Anschlag der LTTE von der Regierung Sri Lankas zugeschrieben wird, aber es liegen keine Beweise vor, dass wirklich die LTTE in Kontext steht als auch weisen sie (die LTTE) jede Beschuldigung zurück.
Der letzte Punkt ist, dass dieser Anschlag zu sehr veraltet ist. Jeder, der diesen Artikel liest, würde denken, dass die eine junge Attentat sei, was nicht ist. Hierdurch wird eine falsche Nachricht übermittelt.

Der Grund für diese Bezeichnung "hinduistische Terroristen" ist nichts anderes als hiermit den Stempel "Islamische Terroristen" aufzuheben, und dafür andere unnötige und beschämenswerte Gleichstellungen zu suchen ohne wirkliche Grundkenntnisse über die eigentliche Konstellation dieser Gruppe zu haben (dieses Beispiel führte ein Islamist selbst in einer Rede an).
Desweiteren generiert diese ungesittete Bezeichnung eine Anspannung zwischen Hindus und Moslems.

Des folgenden ist zu betonen, dass nie irgendein Anschlag in Namen irgendeines Gottes durchgeführt, was bei Al Qaida schon öfters (oder immer) der Fall war, wodurch die Bezeichnung "islamische terroristen" begründet wird.

Es gibt keine hinduistischen Terroristen, geschweige denn Terroristen auf Sri Lanka. Es ist eine ethnische Anspannung.