islam.de - Druckdokument - Druckdatum: Sonntag, 14.07.24
https://www.islam.de/35059.php


islam.de - Alle Rechte vorbehalten

Donnerstag, 28.03.2024


Die Große Moschee in Duschanbe (Tadschikistan) ist das größte Gotteshaus in Zentralasien

Auf dem gesamten Areal können 133.000 Gläubige beten.

Es war Staatschef Emomali Rahmon persönlich, der die Ausschachtungsarbeiten für das Fundament des Gebäudes in die Hände genommen hatte, indem er auf einen Schaufelbagger stieg. Im Juni 2023 erfolgte die Eröffnung. Mit dem Vorplatz und dem Gartengelände weist die Große Moschee ein Ausmaß von 12.000 Hektar auf. Die Moschee allein kommt auf ein Ausmaß von 3.000 Hektar. Auf dem gesamten Areal können 133.000 Gläubige beten.

Die Große Moschee Duschanbe ist das größte Gotteshaus in Zentralasien. Die Minarette erreichen eine Höhe von 82 Metern. Die Höhe in der Moschee vom Boden bis zum Dach beträgt 65 Meter. Im 2. Stock des Gebäudes befindet sich der Bereich für die Damen. Man findet in der Moschee 109 Türen vor, die größten und schwersten wiegen 5 Tonnen. Der größte Kronleuchter in der Moschee erreicht ein Gewicht von 6 Tonnen.

Zum Freitagsgebet und zum Tarawih ist die Moschee sehr gut besucht. Man trifft auf ca. 12.000 Betende. Außerhalb dieser Zeit finden sich zu jedem Pflichtgebet rund 1.500 Gläubige ein. Direkt an der Moschee gelegen wird ein Islamisches Zentrum erbaut. Dort soll demnächst eine theologische Hochschule entstehen, die mit der Ausbildung der Imame beauftragt worden ist. Dem Hochschulzentrum sind auch Zimmer und Aufenthaltsräume für die Studenten angeschlossen. Die Fertigstellung des theologischen Zentrums in Duschanbe ist im Sommer 2025 vorgesehen.(Volker-Taher Neef)