islam.de - Druckdokument - Druckdatum: Donnerstag, 29.09.22
https://www.islam.de/34162.php


islam.de - Alle Rechte vorbehalten

Montag, 05.09.2022


Kriminalpolizei ermittelt wegen Brandstiftung

Brandanschlag auf Moschee in Frankreich

Trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehr sei das Gebetshaus bis auf die Metallstrukturen abgebrannt. Die Staatsanwaltschaft von Versailles leitete eine Untersuchung wegen möglicher Brandstiftung ein

Rambouillet (KNA) In der französischen Gemeinde Rambouillet im Departement Yvelines ist in der Nacht zu Samstag eine Moschee durch ein Feuer zerstört worden. Wie örtliche Medien berichteten, leitete die Staatsanwaltschaft von Versailles eine Untersuchung wegen möglicher Brandstiftung ein und übertrug die Ermittlungen der Kriminalpolizei.

Augenzeugen hätten in der Nacht Personen mit einem Kanister auf dem Gelände gesehen; anschließend sei das Feuer in dem als Moschee genutzten Zelt ausgebrochen, hieß es. Trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehr sei dieses bis auf die Metallstrukturen abgebrannt, schrieb die Vereinigung der Muslime von Rambouillet auf Facebook. Menschen seien nicht zu Schaden gekommen.

Frankreichs Innenminister Gerald Darmanin bekundete auf Twitter "Solidarität mit den Muslimen in Rambouillet, deren Gebetsstätte heute Nacht durch ein Feuer zerstört wurde". Auch die Internationale Liga gegen Rassismus und Antisemitismus (LICRA) drückte ihre Solidarität mit den Gläubigen der Moschee in Rambouillet aus.