islam.de - Druckdokument - Druckdatum: Sonntag, 25.09.22
http://www.islam.de/23488.php


islam.de - Alle Rechte vorbehalten

Donnerstag, 10.04.2014


Pilgerfahrt-Organisatoren auf der Erfindermesse in Genf

Mekka will Pilgerbetrieb mit internationaler Technik aufrüsten

Dschidda (KNA) Saudi-Arabien will internationale Technologie einkaufen, um den Service für Pilger an den Heiligen Stätten des Islam zu verbessern. Die Leitung der Großen Moschee in Mekka und der Prophetenmoschee in Medina reiste dafür eigens zur Internationalen Erfindermesse in Genf, um sich über Innovationen weltweit zu informieren, wie die Zeitung «Arab News» (Dienstag) berichtete.

Ziel sei, «Pilgern mit der neuesten Technologie zu dienen, wie es der Hüter der beiden heiligen Moscheen, König Abdullah, angeordnet hat», sagte Ahmed Al-Mansuri, Mitglied der Moscheebehörde. An dem Besuch in der Schweiz nahmen laut dem Bericht unter anderem die Verantwortlichen für Wasseraufbereitung, Reinigung und technische Dienste teil.

Die Moscheeleitung arbeite augenblicklich auch daran, die Produktion der Kiswa zu modernisieren, des jährlich erneuerten Brokatbehangs des zentralen Heiligtums der Kaaba. Dafür sei man mit Weltmarktführern in Europa und Amerika im Gespräch.