islam.de - Druckdokument - Druckdatum: Dienstag, 16.08.22
https://www.islam.de/2302.php


islam.de - Alle Rechte vorbehalten

Leserbriefe

Freitag, 06.08.2004



Salim Spohr: Verstoß gegen das copyright nicht gemeinfreier Druckwerke schrieb:


Liebe Geschister im Islam,
as-salâmu alaikum wa rahmatullâhi wa barakâtuh.

Es ist mir ein Anliegen, an dieser Stelle darauf hinzuweisen, daß eine neue Art von Seuche im Begriff steht, sich auszubreiten: der hemmungslose Verstoß nämlich gegen das copyright nicht gemeinfreier Druckwerke.

So kündigt beispielsweise der muslimische Betreiber einer Internet-Seite an, demnächst u. a. unseren Klassiker "Das Leben des Propheten" von Ibn Ishâq in der Übersetzung Gernot Rotters * als pdf-Datei zum freien Downloads auf seine Seite stellen zu wollen. Eine erste Überprüfung ergab, daß der ebengenannte Titel auf zwei anderen Internetseiten inzwischen tatsächlich schon als pdf-Datei zum freien Download angeboten wurde. Die hatten - es ist unglaublich! - unser Buch von vorne bis hinten, mit Ausnahme der Impressumseite, der berühmte Seite 4 mit dem Copyrightvermerk, abgekupfert.

Ich habe die Betreiber in beiden Fällen darauf aufmerksam gemacht, daß der SPOHR VERLAG in Kandern die Rechte an diesem Buch resp. der Übersetzung ins Deutsche hält und daß das, was sie machten, ein gravierender Verstoß gegen geltendes Recht wäre. Und ich habe gesagt: »Wir haben viel Geld für diese Übersetzung bzw. den Erwerb der Rechte bezahlt. Was ihr macht, ist eine bedeutende Geschäftsschädigung. Ich bitte euch dringend, den Titel sofort von eurer Downloadseite zu nehmen. Wir arbeiten an schöngemachten Büchern für den Islam, und ihr stiehlt einfach die Früchte unserer Arbeit.
Astaghfirullâh! So etwas ist nach dem Göttlichen Gesetz nicht erlaubt. Wer den Download einrichtet, verführt zum Diebstahl, wer ihn wahrnimmt, begeht Diebstahl! Wer will denn von euch dafür die Verantwortung übernehmen, im Diesseits und im Jenseits? Das sagt mir bitte.
«

Ich habe in beiden Fällen die Löschung des Downloads erwirkt. In einem Falle hat die verantwortliche Schwester das linkgebende Wort "Das Leben des Propheten - Ishaaq" indes bis heute trotzig stehengelassen, womit eine tatsächlich nicht mehr bestehende Downloadmöglichkeit suggeriert wird. Der Betreiber aber, der den Download auf unser Buch vorab angekündigt hatte, hat diese Ankündigung in ähnlichem Trotze bis heute stehen, hinter dem Schriftzug "Das Leben des Propheten bloß ein "(nicht das von Ibn Ishâq)" angefügt, eine - warum gibt er denn dann nicht gleich den richtigen Autor an? - rätselhaft bleibende Korrektur.

Es gibt Bücher, die nicht geschützt sind wie die der "Islamischen Bibliothek" Muhammad Rassûls. Da ist es (unter der Bedingung, daß die Quelle angegeben wird) erlaubt, deren Kopie und auch erlaubt, pdf-Versionen zum Download ins Netz zu stellen bzw. diese herunterzuladen. Das ist dort auf der Impressumseite ausdrücklich vermerkt. Bei allen anderen nicht gemeinfreien Büchern, die einen entsprechenden Copyrightvermerk tragen, bedeutet diese Praxis aber einen klaren Verstoß gegen die Scharia, die Moral und geltendes Recht.

Die muslimischen Verlage brauchen die Unterstützung der Muslime. Und welchen Wert hätte ein noch so schönes Buch, wenn es gestohlen ist?

Ich weise an dieser Stelle darauf hin, daß ich entschlossen bin, Verstößen gegen das Copyright in Zukunft mit allen rechtlichen Mitteln und ohne irgendeine Vorwarnung entgegenzutreten.

Das Beste,
Wassalam,

Salim Spohr
SPOHR VERLAG