islam.de - Druckdokument - Druckdatum: Montag, 15.08.22
https://www.islam.de/2280.php


islam.de - Alle Rechte vorbehalten

Leserbriefe

Sonntag, 11.04.2004



Angelika: Antwort an Herrn Knosowski: schrieb:


Sehr geehrter Herr Knosowski!
Bezugnehmend auf Ihren Leserbrief liegt es mir geradezu auf der Seele, Ihnen und Gleichgesinnten , daß das Kopftuch keineswegs ein Symbol von Unterdrückung ist. Sonst hätte ich als Deutsche nicht vor 25 Jahren die Konvertierung zum Islam aus voller Überzeugung vollzogen.Wenn es in dieser Gesellschaft um die Emanzipation so gut bestellt wäre, bräuchten wir keine Frauenhäuser, wo (deutsche) unterdrückte Ehefrauen vor ihren gewalttätigen Ehemännern fliehen müssen.Wenn Sie sich besser informiert hätten, dann würden Sie es sicher auch wissen, das es sogenannte "islamische Länder" nicht gibt.Unter dem Begriff "Integration" so denke ich, verstehen Sie eher die bedingungslose Anpassung statt voneinander zu profitieren und zu lernen. Da ich selbst aus dem deutschen Kulturkreis komme, tun wir uns sehr schwer mit der Integration in anderen Ländern. So können wir Deutschen auf Mallorca noch nicht einmal für 3 Wochen auf unser Eisbein und Wiener Schnitzel und machen diese Insel zu einer deutschen Insel. Wir sollten schon aus unserer eigenen leidvollen Geschichte endlich das Bemühen einstellen, die These "am deutschen Wesen soll die Welt genesen" anderen Nationalitäten und Kulturen aufzudruktieren. Es ist sehr schön und wahnsinnig spannend, über den eigenen Tellerrand hinauszublicken. Alte Werte neu zu überdenken, Überholtes über Bord zu werfen und Neues annehmen. Mein Vorschlag an Sie: Nehmen Sie doch mal Kontakt zu einem deutschsprachigen Muslimkreis auf und bilden Sie sich Ihre eigene Meinung und nicht die Meinung einer Zeitung, die von sich behauptet, daß wir ohne sie zu dumm sind, uns eine eigene Ansicht zu "bilden". Für dieses Unternehmen wünsche ich Ihnen viel Erfolg.