islam.de - Druckdokument - Druckdatum: Sonntag, 25.09.22
http://www.islam.de/21581.php


islam.de - Alle Rechte vorbehalten

Sonntag, 16.12.2012

Ägypten: Mehrheit für neue Verfassung

Am kommenden Samstag folgt allerdings noch eine zweite Wahlrunde

Präsident Mursi hatte sich mehr Zustimmung erhofft: Nach ersten Prognosen stimmt nur etwas mehr als die Hälfte der Referendumsteilnehmer für die neue Verfassung der Regierung. In Kairo ist eine knappe Mehrheit dagegen. Das Land ist gespalten.     

Am Samstag sind über acht Millionen Ägypter an die Wahlurnen gegangen, um über die geplante Verfassungs-Änderung zu entscheiden. Präsident Mohamed Mursi will unter anderem, dass Religionsgelehrte mehr Möglichkeiten erhalten. Ersten Hochrechnungen zufolge soll die Mehrheit der Ägypter nach dem ersten Wahlgang für die Änderung gestimmt haben. Nicht offizielle Zahlen der Muslimbrüder besagen, dass 56,5 Prozent mit „Ja“ gestimmt hätten. Am kommenden Samstag folgt allerdings noch eine zweite Wahlrunde.    

In der Provinz Gharbija, wo die traditionell aufmüpfige Arbeiterstadt Mahalla al-Kubra mit ihrer Textilindustrie liegt, stimmten die Wähler mehrheitlich mit Nein. Die übrigen acht Provinzen billigten den Entwurf zur ersten Verfassung des Landes seit dem Sturz von Ex-Präsident Husni Mubarak vor fast zwei Jahren mit zum Teil sehr deutlicher Mehrheit.