islam.de - Druckdokument - Druckdatum: Dienstag, 09.08.22
https://www.islam.de/1938.php


islam.de - Alle Rechte vorbehalten

Leserbriefe

Montag, 27.05.2002



Haimaa: Kopftuch als Identitätssache und nicht politisieren schrieb:


Eigentlich bin ich gegen jede Art von Unterdrueckung der Frauen. Das gilt auch fuer die Sache mit dem Kopftuch. Frauen sollen nur das entscheiden, ob sie Kopftuecher tragen oder nicht. Es sollte freiwillig sein. Deshalb bin ich sowohl mit den Unterdrueckungsmassnahmen gegen die verschleierten Frauen in Deutschland und auch in einigen arabischen bzw. islamischen Laendern wie in Aegypten, in der Tuerkei oder in Tunesien als auch mit den Unterdrueckungsmassnahmen gegen die unverschleierten Frauen in den radikalislamischen Laendern wie Iran nicht einverstanden.
Das Problem ist, dass die Staaten das Kopftuch politisieren moechten und darin sehe ich die Gefahr, denn die meisten Frauen , die Kopftuecher tragen, repraesentieren keine bestimme politische Parteien oder Interessen und deshalb sollen die westlichen und die islamischen Laendern damit aufhoeren, mit dem Kopftuch als ein politisches Problem umzugehen und es nur als eine Identitaetssache der Frau zu betrachten sollen.