islam.de - Druckdokument - Druckdatum: Montag, 15.08.22
https://www.islam.de/1887.php


islam.de - Alle Rechte vorbehalten

Leserbriefe

Donnerstag, 31.01.2002



Melanie (Aaliyah) schrieb:



Sehr geehrte Frau Odd,

wenn Sie den Koran wirklich kennen, verstehe ich ehrlichgesagt Ihre Äußerungen nicht.
So wie die Frau ihre Rechten und Pflichten hat, hat sie auch der Mann.
Wenn Sie überlegen, die Frau hat 3/4 Rechte des Kindes und 3/4 Mitspracherecht bei der Erziehung der Kinder (dies nur als
Beispiel). Komischerweise hat der Mann nur 75% Rechtanteile. Sehr merkwürdig oder.???!!!
Frauen werden im Islam ganz und gar nicht kontrolliert und in Ihrer Freiheit beschneidet. Das sind SITTEN UND GEBRÄUCHE.!!!!!
1998 bin ich zum Islam übergetreten. Ich war Griechisch-Ortodox. Zufälligerweise musste ich auch als Jungfrau in die Ehe gehen
und war somit auch als Christ "sexuell eingeschränkt" was mir jetzt nur zu Gute kommt und ich als anständige Frau und nicht als
Flittchen gesehen werde.

Ihr Zitat: "Männern ist Außerdem erlaubt, Frauen (ihre Sklavinnen) zu schlagen, wenn sie nicht "gehorchen"! Sagen Sie mir bitte den Absatz bzw. den Fers, indem drinnensteht, dass Frauen die Sklavinnen der Männer sind und sie einfach so geschlagen werden dürfen, wenn Sie nicht gehorchen???!!!!!!!!!!! Das ist nicht wahr. Es steht drin, man darf seine Frau erziehen, wenn Sie beim ersten Mal nicht gehorcht, muß man mit Ihr reden, wenn sie das zweite Mal nicht gehorcht, verweist er sie aus dem Bett und beim dritten Mal darf er sie hauen und nicht schlagen, dass heisst nicht in die Weichteile und auch nicht ins Gesicht!!!!!!
Außerdem heisst es, wie kannst du deine Frau schlagen wie ein Vieh und dann mit ihr schlafen??

Ich berede alles mit meinem Mann und wir diskutieren über alles, aber er hat NIEMALS seine Hand erhoben, weil er Angst vor dem lieben Gott hat und er mich zu sehr liebt, um mir Weh zu tun. UND WIR SIND EINE MOSLEMISCHE FAMILIE!!!!!!!!!!!!!!!!

Sie sagen: "Die Menschen dort kommen vor lauter Beten nicht dazu, ihre Wirtschaft zu organisieren, Produkte entwickeln geht überhaupt nicht, wie im gesamten arabischen Raum."
Sie sollten mit Ihren Äußerungen und mit Ihrer Überheblichkeit wirklich ein bisschen vorsichtiger sein. Denn für manche Menschen ist die Religion und das Beten ein Lebenselexier.

Sie sagen: "Sie sitzen lieber im Cafe als zu arbeiten, zu Hause arbeiten die Frauen. Das ist die Wirklichkeit, der Islam erzieht offensichtlich zu Fatalismus, Verlogenheit, fördert kriminelle Energie. Erzieht der Islam zu Kriminalität? Wo ist seine Friedlichkeit."
Im Koran steht, dass der Mann seine Familie ernähren muss und immer dafür sorgen muss, dass es der Familie gut geht. Wenn die Frau arbeitet, kann sie das Geld für sich selbst ausgeben und braucht keinen Pfennig davon abgeben. Ich weiss zwar nicht woher Sie diese Beispiele nehmen, aber es gibt auch Familien die nicht nach SITTEN UND GEBRÄUCHEN leben sondern wie wir z.B. nach dem Koran.
Achten Sie bitte in Zukunft darauf, wen Sie alles unter einen Deckel stecken. Denn ich kenne genügend Leute (Deutsche), die zu Hause lieber Ihr BIER trinken und ihre Frauen schlagen und die Frau arbeiten gehen lassen. UND TROTZDEM SIND NICHT ALLE DEUTSCHE SO!!!!!!!!!!!

Ich frage mich wer von uns NAIV ist.
Ich hoffe Ihnen vom Islam ein bisschen was beigebracht zu haben.

Mit freundlichen Grüssen Melanie (Aaliyah)