islam.de - Druckdokument - Druckdatum: Mittwoch, 10.08.22
https://www.islam.de/1765.php


islam.de - Alle Rechte vorbehalten

Leserbriefe

Dienstag, 16.10.2001



Katharina schrieb:


Hallo Mouloud!!

Ich stimme größtenteils mit deiner Ansicht über in Deutschland lebende Ausländer bzw. Moslems überein. Auch ich finde es traurig, dass viele, viel zu viele Menschen heute noch so unaufgeklärt sind und sich über andere Leute zu schnell ein Urteil bilden oder Vorurteile gegen die Moslems haben, weil sie uninformiert sind. Natürlich ist es totaler Schwachsinn zu sagen, dass Moslems Deutschland aufrund der Terroranschläge in New York und Washington verlassen sollen. Es ist falsch die moslimischen Attentäter mit allen Anhängern dieser Religion über einen Kamm zu scheren. Es ist einfach schrecklich, was in Amerika passiert ist, dennoch gibt es niemandem das Recht diese Religion abzuwerten oder zu verabscheuen. Doch wie wir Deutschen von dir ermahnt werden, uns besser zu informieren, um die Vorurteile zu bekämpfen, sollte der Appell an ALLE gerichtet sein. Denn es kann ja auch nicht richtig sein, dass die Deutschen immer wieder für den Nationalsozialismus und den Krieg verantwortlich gemacht werden. Ich bestreite gar nicht, dass die Schuld damals bei uns lag. Doch es sind neue, jüngere Generationen, die zu dieser Zeit nicht gelebt haben und denen die Schuld unberechtigt zugewiesen wird. Es ist sehr, sehr wichtig, dass wir an diese schreckliche Zeit immer wieder erinnert werden, um dies als Warnung zu sehen, denn soetwas darf nie wieder passieren.Doch man kann uns nicht für das verantwortlich machen, was unsere (Ur-) Großväter getan haben. Wie die friedlichen Glaubensanhänger nicht mit den Terroristen verglichen werden dürfen, darf man uns nicht mit den damals lebenden (nationalsozialistischen) Menschen gleichsetzen. Diese und noch viele andere große Probleme halten uns immer wieder vor Augen, dass wir dieses Zeitalter immer noch nicht als aufgeklärt bezeichnen können und witerhin an unserer Toleranz arbeiten müssen.

"Was für eine triste Epoche, in der es einfacher ist, ein Atom zu zertrümmern, als ein Vorurteil."

(Albert Einstein)

Viele Grüße,

Katharina