islam.de - Druckdokument - Druckdatum: Mittwoch, 10.08.22
https://www.islam.de/1655.php


islam.de - Alle Rechte vorbehalten

Leserbriefe

Freitag, 13.07.2001



Abdurrahman Sat schrieb:


Esselamunaleykum liebe Schwestern und Brüdern im Islam,
sie sagen, dass sie 5 Millionen für die Renovierung einer Moschee bräuchten.
5 Millionen D-Mark!
Ich mein, ich will ja nichts sagen -oder nein-: ich will Ihnen doch was
sagen:

Ich bin elhamdulillah ein Muslem und möchte auch, dass das Haus Gottes sehr
schön und ,wie man uns befohlen hat, rein ist. Doch das war´s auch. Es soll
dem Volke IMMER offen stehen ohne Angst vor Diebstahl (beim Benutzen
kostbarer Gegenstände).
Ich bin erst neulich in die Großstadt eingezogen und muß mit Entstetzen
feststellen, wie sich meine moslemischen Brüder und Schwester im
kapitalistischen Umfeld verschlingen lassen...

Früher hab ich immer stolz gesagt, dass wir Moslems auf Prunk,
Goldverzierungen etc., wie es die meisten Kirchen haben, verzichten können,
dass wir wirklich mehr auf den Inhalt als auf das Assehen achten. Ich
sagte, dass wir unter zakaat was ganz anderes verstehen als es das
Christentum tut...Jedoch bereue ich jetzt so große Worte gemacht zu haben,
denn schade aber wahr ist, dass sich eine zumindest große islamische
Gesellschaft (damit meine ich hauptsächlich Ältere) mehr darum kümmert eine
Minarette oder eine Moschee mit einem osmanischen Stil zu bauen und zu
besitzen als sich um die Erziehung und Fortbildung der moslemischen Jugend
(und damit meine ich nicht nur die Jungs!)zu kümmern/ beschäftigen.
Was ich mit all dem sagen möchte ist, dass wir unser Geld mehr für
nutzvollere Sachen ausgeben sollen als für oberflächliches. Was wir
bräuchten wäre z.B. ein Zentrum mit sehr guten sportlichen, religiösen,
philosophischen, politischen, freizeitlichen Einrichtungen für jung und
alt(hauptsächlich an Jugendiche gerichtet).
Wär ich nicht erst 19 und noch Schülerin würde ich selber vieles
unternehmen, doch trotz allem blicke ich enthusiastisch in die Zukunft
hinein und hoffe auf Verbesserungen oder besser gesagt Orginalität. Ich
hoffe nicht zu schroff angekommen zu sein, dass ich mich trotz Emotion doch
noch geduldig zurückgehalten hab und wünsche euch alles wohl und ALLAH´s
Segen.

Esselamunaleykum ve rahmatullahi ve berakatuhu.