islam.de - Druckdokument - Druckdatum: Freitag, 24.03.23
http://www.islam.de/16039.php


islam.de - Alle Rechte vorbehalten

Mittwoch, 30.06.2010

Dresden: Mahnmal gegen Islamfeindlichkeit

ZMD und KRM zum 1. Jahrestag der Ermordung der Muslima Marwa El-Sherbini

Zum Jahrestag (1. Juli 2010) der Ermordung der Muslima Marwa El-Sherbini wird der Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) gegen 10 Uhr bei der Enthüllung der Gedenktafel durch den Justizminister des Landes Sachsen Jürgen Martens, anwesend sein.

„Die Gedenktafel (siehe Bild und untere Text dazu, Anm. der Redaktion) wird über das Gedenken hinaus auch als ein Mahnmal und Zeichen gegen die Islamfeindlichkeit in unserem Land gewertet“ sagte der ZMD-Vorsitzende Ayyub Axel Köhler. Insofern begrüße der ZMD dieses Vorhaben der sächsischen Landesregierung.

Köhler wird zusammen mit ZMD-Generalsekretär Aiman Mazyek, der später auf der Haupt-Kundgebung in Dresden anlässlich des Jahrestages sprechen wird, der Zeremonie beiwohnen.
Auch der Koordinierungsrat der Muslime (KRM), mit den angeschlossenen Verbänden DITIB, VIKZ, Islamrat und ZMD, zeigt sich darüber besorgt, dass islamfeindlich motivierte Straftaten und das Thema Islamfeindlichkeit in unserem Land weiterhin unterschätzt werden.

"Die Ermordung der Muslima Marwa El-Sherbini war ein schreckliches Ereignis, was die Muslime zutiefst geschockt und verängstigt hat" so der der KRM-Sprecher Ali Kizilkaya. Er fordert die Politik auf, dass das Thema Islamfeindlichkeit ernst genommen und auf die politische Agenda gesetzt werden muss.