islam.de - Druckdokument - Druckdatum: Mittwoch, 10.08.22
https://www.islam.de/11404.php


islam.de - Alle Rechte vorbehalten

Leserbriefe

Samstag, 10.01.2009



Mohamad Ali Hein schrieb:
"Recht auf Selbstverteidigung"

Keine gemeinsame Linie beim Sicherheitsrat? Warum sollte dieser zu einer finden, wo dies noch nicht mal der Gemeinschaft der arabischen Staaten gelang!?
Und Ägypten sich auf Seiten Israels stellte? Wann fanden Politiker schon einmal eine gemeinsame Linie? Die Äußerungen des amerikanischen UN-Vertreter Alejandro Wolff stellen zudem israelisches Leben über palästinensisches, wo bleibt da die Unvoreingenommenheit?
Ich habe wie jeder andere dem das Schicksal Palästinas am Herzen liegt, alle Berichte im Net & TV verfolgt. ARD-Reporter die von der Grenze berichteten während im Hintergrund Beschuss & Explosionen die Nacht erleuchteten, Al-Jazeera Videos & Foren, die den Terror nahe brachten und Interessierten erlaubten, ihre Meinung kund zu tun etc. Aber am meisten beeindruckten mich jene Palästinenser die Ägypten verließen um im Terror an der Seite ihrer Lieben zu sein - oder dort zu sterben!

Wenn wundert es das Palästina zurück schlägt wenn es angegriffen wird - oder gilt das Recht auf Selbstverteidigung nur für Israel? Und um zu beurteilen wer den ersten "Schlag" führte muss man 61Jahre zurück gehen - keine Woche!
Wer glaubt das Israels militär-technische Überlegenheit ihm den Sieg garantiert den erinnere ich an Libanon! Dieser Feldzug ist ein politisches Kalkül Ehud Baraks um so wieder in die israelische Politik einzusteigen , nachdem er nach dem Libanon-Feldzug beschämt ausgestiegen war. Bemerkenswert ist doch das dieser "Krieg" gegen Palästina genau in den Wahlkampf um den Regierungssitz in der Knesset fällt?!
Und den Amtsantritt Obamas, der Israel Unterstützung zusicherte!?
Als hochdekorierter General & Terroristen-Jäger der eigenhändig "Terroristen" erschoss, kennt Ehud Barak nur die Gewalt als probates Mittel der Propaganda!
Nicht umsonst nennt man ihn den "Napoleon des Nahen Osten", was nicht nur am Wuchs liegt, sondern daran, dass er nur seine Meinung gelten lässt!
Koste es was es wolle! Und sei es das Leben Unschuldiger!

Da unterscheidet er sich nicht von jenen die den Islam & wehrlose Bürger missbrauchen um sich selbst zu profilieren(Hamas,Hisbollah etc.).
Wer die ARD-Reportagen verfolgte der weiß das nur eine dünne Schicht Gewalt befürwortet, alle jedoch kämpfen werden, werden sie angegriffen! Wie eben jetzt! Aber Politik wurde in Israel schon immer auf Kosten der Palästinenser gemacht, was macht es da schon einmal mehr? Frieden & Wohlstand gab es im Nahen Osten nur als dort der Islam herrschte, sei es unter Omar ibn Khuttub, dem 2.Kalifen oder den Mamluken, denn da sicherte der Vertrag den Christen & Juden mehr zu als Israel je bereit war zu gewähren: Unversehrtheit an Leib, Leben und Besitz, freie Religionsausübung, Schutz der heiligen Stätten und gleiche Rechte wie muslimische Bürger! Welche Regierung war/ist nun wohl die zivilisiertere?
Die, die das Land okkupiert & besiedelt, welches sie bereits in der Antike verlor und deren einziges politisches Mittel die Gewalt ist, um sich selbst zu erhalten?
Es aber denen, die sie verfolgt, verwehrt?
Das mag jeder mit seinen Gewissen entscheiden!
Möge Allah(swt) unseren palästinensischen Geschwistern gnädig sein & sie beschützen ! Und beiden Ländern Frieden schenken.

__________
Leserbrief zu:
"Weltweit friedliche Proteste für sofortige Ende des Krieges im Nahen Osten"
http://www.islam.de/11348.php