islam.de - Druckdokument - Druckdatum: Dienstag, 09.08.22
https://www.islam.de/10589.php


islam.de - Alle Rechte vorbehalten

Leserbriefe

Mittwoch, 30.07.2008



Salim E. Spohr schrieb:
Leserbrief zu: "China vor der Olympiade"

Was China sich seit Jahren in Uiguristan leistet, verdient weltweit allerschärfsten Protest. Bis heute ist es den Uiguren verboten, den Islam zu praktizieren. In der Schule werden Kinder scheinheilig befragt, ob sie die Sure «al-fâtiha» auswendig können. Wenn sie die vortragen, werden sie gefragt, wer es ihnen beigebracht hat. Dann kommen der Lehrer und das Kind ins Gefängnis.

Ich kenne jemanden, der ist Imam und Hafidh hier auf Zypern. Er ist Uigure. Er war im Gefängnis, weil er Koranunterricht erteilt hatte und war nur durch einen Trick über die Krankenanstalt des Gefängnisses entkommen. Sein jüngerer Bruder, der auch Hafidh ist, sitzt seit sechs Jahren im Gefängnis, weil er Koranunterricht erteilt hatte.

Woher nehmen sie das Recht, fromme Muslime, die überkaupt keine politischen Absichten haben, dermaßen zu drangsalieren. Die muslimische Welt muß aufstehen gegen den Irrsinn und die Hybris Chinas und den chinesischen Staatsterrorismus in Uiguristan. Es kann vor den Augen der Welt nicht erlaubt sein, daß das Lernen und Lehren des Korans mit Gefängnis bestraft wird.

Möge Allah Seine uigurischen Diener unter Seinen besonderen Schutz stellen.