islam.de - Druckdokument - Druckdatum: Samstag, 17.11.18
http://www.islam.de/9004.php


islam.de - Alle Rechte vorbehalten

Mittwoch, 05.09.2007

"Terroristen sind Feinde des Islam"

Staat und Gesellschaft muss Muslime vor Pauschalverdächtigungen schützen und sie nicht in die Nähe des Terrorismus stellen

Köln - Der Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) hat die Festnahme dreier terrorverdächtiger Personen begrüßt. Der Generalsekretär des ZMD, Aiman Mazyek, sagte am Mittwoch in Köln: «Terroristen sind Feinde des Islam und der Menschheit. Mit dem friedliebenden Islam und den Muslimen in Deutschland hat das nichts zu tun. Ich bin froh, dass die Sicherheitsbehörden erfolgreich ermittelt und uns alle wahrscheinlich vor einer Katastrophe bewahrt haben. »

Mazyek forderte die Muslime auf, sich noch energischer mit den Themen Extremismus und Terrorismus auseinandersetzen. Es sei «Bürger- und Muslimpflicht», Extremismus zu melden. Der Zentralrat sei sehr an einer Aufklärung des Hintergrundes der Tatverdächtigen interessiert. Der ZMD-Generalsekretär mahnte gleichzeitig: «Ich erwarte jetzt auch von Staat und Gesellschaft, dass sie uns vor Pauschalverdächtigungen schützen und uns nicht in die Nähe des Terrorismus stellen.»



Lesen Sie dazu auch:

    -Selbstkritischer Umgang mit dem muslimischen Extremismus - Muslimische Wort im SWR vom August 2007
        -> (http://islam.de/8871.php)

    -15 von 2500 Moscheen in Deutschland vom Verfassungsschutz als extrem eingestuft
        -> (15 von 2500 Moscheen in Deutschland vom Verfassungsschutz als extrem eingestuft)

    -25.01.07 Ulm: „Islamistischer“ Hassprediger und Imam als Spitzel des Verfassungsschutz enttarnt –Bericht von Rüdiger Bäßler
        -> (http://islam.de/7880.php)