islam.de - Druckdokument - Druckdatum: Mittwoch, 20.10.21
http://www.islam.de/33275.php


islam.de - Alle Rechte vorbehalten

Montag, 28.06.2021


ZMD unterzeichnet Kooperationsvereinbarung mit der Muslim World League

Achtung der Menschenrechte und Umweltschutz hier an vorderster Stelle

Im Rahmen seines Dialoges mit internationalen Institutionen und Gremien für religiöse und soziale Angelegenheiten und im Kampf gegen Extremismus und für den Zusammenhalt der gesellschaftlichen Friedens und Völkerveständigung, hat der ZMD am Freitag, 11. Juni 2021 in der Hauptstadt des Königreichs Saudi-Arabien, Riad, eine Kooperationsvereinbarung mit der Muslim World League, als eines der wichtigsten islamischen Institutionen, unterzeichnet.

Dem Kooperationsvereinbarung wohnte der ZMD-Vorsitzenden Aiman Mazyek bei, während die Muslim World League durch ihren Generalsekretär, Seine Exzellenz Scheich Dr. Muhammad bin Abdul Karim Al-Issa, vertreten war.





Zu den wichtigsten Punkten der Vereinbarung, zu dessen Verwirklichung sich beide Parteien verpflichtet haben, gehört die Aktivierung der Inhalte der sogenannten "Makkah Al-Mukarramah Charta" in verschiedenen pädagogischen, religiösen und kulturellen Bereichen im Einklang mit den Prinzipien der hiesigen (dt.) Verfassung.

Neben der Stärkung der Zusammenarbeit mit allen Friedensparteien auf der Welt und dem unermüdlichen Bemühen um Mäßigung, Bekämpfung von Extremismus, Rassismus gegen Muslime, steht die Achtung der Menschenrechte und Umweltschutz hier an vorderster Stelle.

An der Unterzeichnung ZMD und der Muslimischen Weltliga nahmen unter anderem auch der ZMD-Generalsekretär Abdassamad El Yazidi  und der Deutsche Botschafter im Königreich Saudi-Arabien, Jörg Ranau, teil.