islam.de - Druckdokument - Druckdatum: Sonntag, 27.09.20
http://www.islam.de/32560.php


islam.de - Alle Rechte vorbehalten

Dienstag, 01.09.2020


Jubiliar und ehemaliger ZMD-Vorsitzender Nadeem Elyas

Gründer und ehemaliger ZMD-Vorsitzender Nadeem Elyas wird 75 - Zwölf Jahre leitete er die Religionsgemeinschaft

ZMD-Vorsitzender Aiman Mazyek: „Du hast nicht nur strukturell, sondern auch das deutsch-muslimische Denken entscheidend geprägt. An deinem heutigen Geburtstag blicken wir deshalb mit Hochachtung auf dein gemeinschaftliches Engagement, auf deine Arbeit über Jahrzehnte zurück“

Heute wird der ehemalige Vorsitzender und Gründer des Zentralrates der Muslime in Deutschland (ZMD) 75 Jahre alt. In die Bundesrepublik kam der in Mekka geborene Elyas bereits 1964 mit 19 Jahren, um Medizin und Islamwissenschaft zu studieren. Die junge muslimische Gemeinschaft brauchte Leute wie ihn: Theologisch versiert, sprachfähig und hingebungsvoll. 1987 gründete der inzwischen gelernte und lange Zeit auch praktizierte Gynäkologe den „Islamischen Arbeitskreis“, an dem alle maßgeblichen muslimischen Verbände beteiligt gewesen waren, und der als Vorläufer des heutigen ZMD (1994) gilt.

Wenige Tage nach den Anschlägen vom 11. September 2001 waren die Religionen zu Gast im Kanzleramt. Sie wollten ein Signal des Zusammenhalts in aufgeladenen Zeiten setzen. Neben Kanzler Gerhard Schröder (SPD), den Vertretern des Judentums und beider Kirchen, stand Nadeem Elyas damals auf dem Podium. Nach dem Ende seiner Amtszeit 2006 war Elyas bis 2016 ZMD-Beiratsvorsitzender, welches dann als Organ im Zuge der Verfassungs- und Strukturreform eigestellt wurde. Er leitet heute eine eigene Stiftung für Bildung und Kultur.


Jubiliar und ehemaliger ZMD-Vorsitzender Nadeem Elyas (Mitte)


ZMD-Vorsitzender Aiman Mazyek gratuliert Nadeem Elyas zum heutigen Geburtstag und würdigt die Leistung des ehemaligen Vorsitzenden: "Zu Deinem 75. Geburtstag wünsche ich Dir im Namen des Zentralrates der Muslime in Deutschland (ZMD) und auch ganz persönlich herzlich alles Gute. Du bist noch der Teil einer Generation, die hier sehr erfolgreiche und entscheidende Aufbauarbeiten der jungen muslimischen Gemeinde in Deutschland leistete, und für den beispielsweise die Präsenz von Moscheen keine Selbstverständlichkeiten waren. Dein großes Verantwortungsbewusstsein, die muslimische Erziehung, Deine Beharrlichkeit und Deine Disziplin brachten Dich schließlich zu Deiner Berufung über so viele Jahre Deines Lebens. Du hast dabei entscheidend beigetragen, dass Muslime den Weg der Mitte, im Sinne der Religion gehen und sich als Teil einer Gemeinschaft, eines einigenden, dem Zusammenhalt und der Demokratie verpflichtenden Deutschlands begreifen.

Mit diesen Ideen warst Du Pionier, lange bevor später die jüngeren Generationen diese übernahmen und fortentwickelten. Du hast damit nicht nur strukturell, sondern auch das deutsch-muslimische Denken entscheidend geprägt. An Deinem heutigen Geburtstag blicken wir deshalb mit Hochachtung auf Dein gemeinschaftliches Engagement, auf Deine Arbeit über Jahrzehnte zurück. Wir sind Gott dankbar, weil Du nicht nur die Geschicke unserer Religionsgemeinschaft, sondern auch die der muslimischen Gemeinschaft in Deutschland insgesamt, sei es in der Studienzeit und später in den Ämtern unterschiedlicher Organisationen und schließlich als ZMD-Vorsitzender entscheidend und positiv geprägt hast. Möge Gott Dir und Deiner lieben Frau Muna, Gesundheit und Kraft schenken."