islam.de - Druckdokument - Druckdatum: Dienstag, 13.04.21
http://www.islam.de/32469.php


islam.de - Alle Rechte vorbehalten

Dienstag, 04.08.2020

Demokratien weltweit auf dem Rückzug

"Demokratiematrix": Insgesamt bewege sich die Welt von Demokratien weg und hin zu klaren Gegensätzen wie Autokratien bis hin zu Mischformen

Würzburg Immer mehr Demokratien auf der Welt entwickeln sich nach Einschätzung von Würzburger Politikwissenschaftlern in die Richtung von Autokratien. Das passiere häufiger, als dass die demokratische Qualität in Ländern zunehme, erklärte die Universität Würzburg am Dienstag mit Verweis auf die "Demokratiematrix" 2019. Sie verfolgt die Entwicklung in gut 200 Ländern dieser Erde, teilweise bis ins Jahr 1900 zurück. Insgesamt bewege sich die Welt weg von klaren Gegensätzen von Demokratien und Autokratien hin zu Mischformen, in denen die jeweiligen Aspekte unterschiedlich stark ausgeprägt seien.



Unter den 179 Ländern seien 83 Demokratien, wobei die Zahl der funktionierenden mit 37 geringer sei als die der defekten Demokratien mit 46. Demgegenüber zählten die Forscher 55 autokratische Systeme - ein knappes Drittel aller untersuchten Länder. Darunter seien 34 moderate sowie 21 harte Autokratien, die die Freiheit völlig einschränkten. 41 hybride Regime verbänden sowohl demokratische wie auch autokratische Elemente. So sei zwar die Hälfte der Staaten der Welt demokratisch. Dies umfasse aber nur etwas mehr als ein Viertel der Weltbevölkerung.



Deutschland zählen die Wissenschaftler zu den funktionierenden Demokratien. Ungarn stelle dagegen eine defizitäre Demokratie dar, ebenso Polen oder Malta.