islam.de - Druckdokument - Druckdatum: Sonntag, 21.04.19
http://www.islam.de/30714.php


islam.de - Alle Rechte vorbehalten

Freitag, 01.02.2019


Im Gesrpäch mit dem tunesischen Minister für religoöse Angelegenheiten

ZMD auf zweitägigem Besuch in Tunesien

Auf Einladung des tunesischen Religionsminister Ahmed Addoum nahm ZMD-Generalsekretär Abdassamad El Yazidi an einem Meinungsaustausch im Ministerium für religiöse Angelegenheiten in Tunis teil

Auf Einladung des tunesischen Religionsminister Ahmed Addoum nahm ZMD-Generalsekretär Abdassamad El Yazidi an einem Meinungsaustausch im Ministerium für religiöse Angelegenheiten in Tunis teil.




Ziel der Konsultation war der Austausch über die Arbeit des Zentralrats der Muslime In Deutschland (ZMD, als deutsche Religionsgemeinschaft und die Organisation der religiösen Angelegenheiten in der Republik Tunesien. Insbesondere Fragen zum tunesischen Modell der Imamausbildung und die Extremismusprävention war von Interesse seitens des ZMD.


Direktor der Zeituna Universität und Professoren


Im Rahmen der zweitägigen Reise führte El Yazidi weitere Gespräche unter anderem mit dem Gesandten der Deutschen Botschafter Deutschlands in Tunis, Carsten Meyer-Wiefhausen und dem Sekretär für politische Angelegenheiten und dem Protokoll Axel Biallas sowie dem Leiter der Konrad Adenauer Stiftung in Tunesien Dr. Holger Dix und der Referentin für europäische und internationale Beziehungen Lucia Kremer.












Der Abschluss war der Meinungsaustausch in Vertretung für das Abrahamischen Forum in Deutschland mit dem Direktor Theologischen Instituts an der Al-Zaitouna Universität in Vertretung von Dr. Mounir Rouiss und Professoren der Fakultät vergleichende Religionen und Dialog über die Möglichkeiten der Installation und Förderung interreligiöser Dialogstrukturen in Tunesien.