islam.de - Druckdokument - Druckdatum: Montag, 10.12.18
http://www.islam.de/30484.php


islam.de - Alle Rechte vorbehalten

Montag, 12.11.2018


ZMD lädt Asia Bibi nach Deutschland ein

Vorsitzender Aiman Mazyek bittet Bundeskanzlerin Merkel und Kardinal Marx um Unterstützung

Der Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) hat die Pakistanerin Frau Asia Noreen, genannt Asia Bibi, zu einer Veranstaltung im Rahmen eines Interreligiösen Dialoges zu den Themen Religionsfreiheit und Menschenrechte in die Muslimische Gemeinschaft nach Deutschland eingeladen. „Wir begrüßen ausdrücklich die Aufhebung des Urteils durch die höchsten pakistanischen Gerichte und die kluge Haltung des pakistanischen Premierministers, und sehen nun eine gute Chance in einer offenen Atmosphäre über Religions- und Meinungsfreiheit zu diskutieren.“, sagte der Zentralratsvorsitzende Aiman Mazyek gestern in Berlin. 

Gestern hat der ZMD ein Schreiben an die Bundeskanzlerin Angela Merkel gerichtet, in dem der ZMD die Regierungschefin darum ersucht für Frau Noreen sehr zeitnah ein Einreisevisum für die Bundesrepublik Deutschland zu erwirken. Zudem steht der ZMD mit seinem Hilfegesuch um Unterstützung mit dem Pakistanischen Botschafter in Berlin im Kontakt. Herr Mazyek hat ihn über das Anliegen des ZMD aus erster Hand informiert. 

„Wir würden es zudem sehr begrüßen, wenn uns die katholische Kirche bei unserem Vorhaben einer interreligiösen Begegnung mit Frau Asia Bibi unterstützt und wir uns dahingehend abstimmen könnten“ ergänzte Mazyek. In Folge wurde gestern auch ein entsprechendes Schreiben an den Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz Herrn Kardinal Marx versendet.