Newsinternational Dienstag, 29.05.2018 |  Drucken

Religionsvertreter fordern Ende der Gewalt in Myanmar

"Der Missbrauch von Religion für politische Zwecke steht im Widerspruch zu den fundamentalen Dogmen der religiösen Traditionen der Welt und schafft Hass, Diskriminierung und Gewalt."

Rangun (KNA) Religionsvertreter verschiedener asiatischer Länder haben Myanmar den Missbrauch von Religion und Rasse zur Spaltung der Gesellschaft vorgeworfen. Der Missbrauch von Religion für politische Zwecke stehe im Widerspruch zu den "fundamentalen Dogmen der religiösen Traditionen der Welt und schafft Hass, Diskriminierung und Gewalt", hieß es einer am Freitag in Rangun veröffentlichten Erklärung zum Abschluss einer gemeinsam mit der internationalen Nichtregierungsorganisation "Religionen für den Frieden" organisierten Konferenz.

Vor dem Hintergrund der gewaltsamen Vertreibung der muslimischen Minderheit der Rohingya durch die Armee im vergangenen Herbst forderten die Religionsvertreter von der Regierung Myanmars eine "sorgfältige und transparente Untersuchung" der in Rakhine und andernorts begangenen Verbrechen. Die Vereinten Nationen hatten die Vertreibung von rund 700.000 Rohingya-Angehörigen als "ethnische Säuberung" und "Völkermord" bezeichnet.

Auch im mehrheitlich christlichen Kachin-Staat und im benachbarten nördlichen Teil des Shan-Staates geht die Armee seit Jahren gegen sogenannte ethnische Unabhängigkeitsarmeen vor. Mehr als 100.000 Menschen sind vor den Kämpfen geflohen und leben unter schwierigsten humanitären Bedingungen in Flüchtlingslagern.

An der zweitägigen Konferenz nahm von katholischer Seite unter anderen der Erzbischof von Rangun, Kardinal Charles Bo, teil. Unter den Teilnehmern aus den asiatischen Nachbarländern Myanmars waren Muslime, Buddhisten, Hindus und protestantische Christen.




Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

"We are one, they are us" - Auszüge der wichtigsten Passagen aus der Rede der Premierministerin Neuseelands Jacinda Ardern
...mehr

"Der Extremismusvorbehalt gegen Muslime hilft nicht" - Kommentar von Aiman Mazyek
...mehr

Friedensaktivisten fordern Stopp deutscher Rüstungsexporte
...mehr

„Zusammen leben, zusammen wachsen.“ Diskussionen, Vernetzung und Austausch bei der Vorbereitungstagung zur Interkulturellen Woche
...mehr

Kalligrafie-Ausstellung des Koreanischen Kulturzentrums und des Iranischen Kulturinstituts in Berlin
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009