islam.de - Druckdokument - Druckdatum: Montag, 10.12.18
http://www.islam.de/29692.php


islam.de - Alle Rechte vorbehalten

Montag, 26.02.2018


Schwerer Brandanschlag auf Gebäudekomplex in Mühlhausen, darunter eine Moschee und Wohnungen

Gebäudekomplex droht einzustürzen. Es sind nur noch qualmende Trümmer übrig. 14 Menschen mussten in Sicherheit gebracht werden, darunter 8 Kinder. 7 Menschen erlitten Rauchvergiftungen.

Die Polizei geht nach eigenen Angaben vom Montag (25.02.2018) von Brandstiftung aus, weil mehrere Brandherde in dem Gebäude gefunden wurden sind. Nach Informationen von MDR THÜRINGEN ist das Feuer an mindestens vier Stellen in dem Haus gelegt worden. Wie die Polizei weiter mitteilte, hat ein Brandmittel-Spürhund auch Spuren von brandfördernden Substanzen angezeigt.

Vor drei Wochen war bereits eine Moschee in Halle Ziel eines Anschlages. Neben dem Sachschaden wurde ein Mann an der Hand durch Schüsse verletzt. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Brandanschlag vom Freitag ein weiteres Ereignis in einer Reihe von Anschlägen auf Moscheen in Deutschland ist.

Das Feuer hat das große Wohn- und Geschäftshaus, in dem sich die Moschee befindet, am Freitagabend zerstört. Bemerkt wurde das Feuer am Freitag, 23.02, gegen 21:40. Sieben Menschen erlitten Rauchvergiftungen. Neben den Gebetsräumen der Moschee befinden sich auch Räumlichkeiten eines islamischen Kulturvereins in dem Gebäude.

Die Rauchentwicklung durch das Feuer war in der ganzen Stadt zu sehen. Das Gebäude ist infolge des schweren Feuers komplett zerstört. Die Feuerwehr ist auch noch am Montag im Einsatz, da sich die Brandlöschung als sehr schwierig gestaltet. 14 Personen, darunter 8 Kinder, mussten in Sicherheit gebracht werden.