islam.de - Druckdokument - Druckdatum: Dienstag, 20.02.18
http://www.islam.de/29580.php


islam.de - Alle Rechte vorbehalten

Montag, 15.01.2018


Militärbischof setzt sich für muslimische Soldaten-Seelsorge ein

Zentralrat der Muslime begrüßt den Einsatz des Militärbischofes. Mazyek stieß die Debatte im Rahmen der Deutschen Islamkonferenz bereits 2014 an

Der katholische Militärbischof Franz-Josef Overbeck setzt sich für eine Seelsorge der etwa 1.500 bekennenden Soldaten muslimischen Glaubens ein. Seiner Meinung nach sollte sichergestellt werden, dass eine entsprechende Seelsorge auch für diese Gläubigen möglich werde, sagte er im Interview dem Bonner "General Anzeiger". "Ungeachtet dessen möchte ich natürlich auch Menschen anderen Glaubens helfen, dass sie ihren Glauben leben können, ohne dass ich mich ihnen hierbei aufzwängen will", erklärte der Essener Bischof. Beispielsweise trage er mit dafür Sorge, dass diese Menschen mit einem Vertreter ihrer Religionsgemeinschaft in Kontakt treten könnten.

Der Zentralrat der Muslime begrüßt den Vorschlag. Bereits 2014 forderte der Vorsitzende des Zentralrat der Muslime, Aiman Mazyek, eine adäquate Seelsorge für die mehr als 1500 bekennenden Soldaten muslimischen Glaubens.

Mazyek kritisiert: „Hierbei handele es sich jedoch um kein Erkenntnisproblem, sondern um ein Umsetzungsproblem. Bereits der erste Schritt zur Besetzung einer Stelle im Zentrum der Inneren Führung für muslimische Belange konnte die Regierung bislang nicht umsetzen.“ Das Thema wurde von Mazyek in die Deutsche Islamkonferenz im Rahmen der Seelsorge eingebracht, jedoch ohne Erfolg.