islam.de - Druckdokument - Druckdatum: Mittwoch, 22.11.17
http://www.islam.de/29164.php


islam.de - Alle Rechte vorbehalten

Dienstag, 05.09.2017

Papst macht Europa für Ursachen der Migration mitverantwortlich

"Wer macht den Krieg? Wer stellt die Waffen zur Verfügung? Wir!" - Ausbeutung durch europäische Kolonialmächte - Afrikaner getrieben in die Flucht

Paris (KNA) Papst Franziskus hat Europa für die Ursachen von Migration mitverantwortlich gemacht. Viele Migranten kämen nach Europa, weil sie keine Arbeit hätten oder aufgrund von Krieg. "Wer macht den Krieg? Wer stellt die Waffen zur Verfügung? Wir", zitiert das französische "Figaro Magazin" Franziskus aus einem Interviewbuch des französischen Soziologen Dominique Wolton, das am Mittwoch (6. September) erscheint. Das Magazin veröffentlichte vorab einige Auszüge aus den Gesprächen mit dem Papst.

Die Afrikaner seien von europäischen Kolonialmächten ausgebeutet worden, so Franziskus. Heutzutage seien es internationale Firmen, die ganze Wälder in afrikanischen Ländern abholzten. Es müssten mehr Arbeitsmöglichkeiten in Afrika geschaffen werden; Firmen müssten dort investieren.

Das Interviewbuch "Politique et societe, Pape Francois, rencontres avec Dominique Wolton" (Politik und Gesellschaft, Papst Franziskus, Begegnungen mit Dominique Wolton) erscheint am kommenden Mittwoch. Für das Buch hatte sich Wolton zwölf Mal mit dem Papst getroffen und ihn zu seiner Vergangenheit sowie zu aktuellen Themen wie der Flüchtlingskrise, dem Islam und der Ehe befragt.