islam.de - Druckdokument - Druckdatum: Sonntag, 18.08.19
http://www.islam.de/27160.php


islam.de - Alle Rechte vorbehalten

Montag, 01.02.2016


Islamische Theologie etabliert sich in Deutschland - Ausschreibung für muslimische Stipendiaten

Weitere Zuwächse in dne verschiedenen Standorten zu verzeichnen - Neu: Master-Studiengang und Weiterbildung für Imame - Praktische Arbeit in den Moscheegemeinden

Die Zahl der Studierenden im Fach Islamische Theologie beispielsweise an der Universität Osnabrück ist im laufenden Wintersemester deutlich gestiegen. Insgesamt verzeichnet das Institut für Islamische Theologie 328 Immatrikulierte und damit 76 mehr als m Wintersemester 2014/15, wie die Universität am Montag der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) mitteilte. Erstmals wird ein Master-Studiengang angeboten, der mit 47 Studierenden startete. Mittlerweile lehren nach den Angaben sechs Professoren in Osnabrück Islamische Theologie und damit zwei mehr als im Jahr 2014.

Neben den Studienzielen Bachelor, Master oder Lehramt bietet das Institut auch Weiterbildungskurse für Imame und Seelsorge-Personal an. Im Dezember startete der Kurs «Jugendarbeit in den Moscheegemeinden und Extremismusprävention»; er vermittelt Informationen über Geschichte, Politik, Recht und Gesellschaft Deutschlands.

Neu im Weiterbildungsangebot der Universität ist der Schwerpunkt «Kulturelle Bildung». Dazu kooperiert das Islam-Institut mit dem Museum für Islamische Kunst im Berliner Pergamonmuseum, wie es hieß. Die Kunstwerke des Berliner Museums sollen für die praktische Arbeit in den Moscheegemeinden erschlossen werden. Außer in Osnabrück gibt es Zentren für Islamische Theologie an den Universitäten Münster, Frankfurt am Main, Tübingen und Erlangen-Nürnberg. Sie wurden 2011 und 2012 gegründet, unter anderem um Lehrer für den bekenntnisorientierten islamischen Religionsunterricht auszubilden.

Avicenna-Studienwerk sucht wieder muslimische Stipendiaten - Jetzt hier bewerben

Muslimische Studierende und Promovierende können sich bis zum 1. April 2016 für eine Förderung zum Wintersemester 2016/17 bewerben.Aktuell fördert das Avicenna-Studienwerk 145 Stipendiat/innen. Für das Jahr 2016 ist die Aufnahme von insgesamt 120 neuen Stipendiat/innen geplant.Das Ziel des Avicenna-Studienwerkes ist, leistungsstarke und sozial engagierte muslimische Studierende und Promovierende durch Stipendien finanziell und ideell zu fördern. Stipendiaten können mit einem monatlichen Stipendium von bis zu 670 Euro und einer zusätzlichen Studienkostenpauschale in Höhe von 300 Euro gefördert werden. Promovierende bekommen 1150 Euro im Monat.

Im Rahmen des ideellen Programms werden fachliche Exzellenz, die Übernahme von gesellschaftlicher Verantwortung sowie stipendiatisches Engagement gezielt gefördert.Des Weiteren möchten wir auf unser Sonderprogramm für Promotionsstipendien in den Fächern Soziale Arbeit / Sozialpädagogik hinweisen. Promovierende, die sich im Rahmen ihres Promotionsvorhabens theoretisch oder empirisch mit Themen wie „Muslime und Wohlfahrtspflege/Seelsorge in Deutschland“ oder verwandten Themen auseinandersetzen, können sich über das gesamte Jahr bewerben. Nähere Informationen finden Sie unter bit.ly/1JMsa72 Informationen zum Stipendienprogramm und den Bewerbungsmöglichkeiten finden Sie unter www.avicenna-studienwerk.de/bewerbung