islam.de - Druckdokument - Druckdatum: Donnerstag, 18.10.18
http://www.islam.de/26458.php


islam.de - Alle Rechte vorbehalten

Mittwoch, 03.06.2015


ZMD gibt Zeiten für den Fastenmonat bekannt

"Wir bitten Gott, uns Zuflucht vor diesen Heimsuchungen zu gewähren, und wir bitten Ihn, all denen die Herzen zu öffnen und zu stärken, die Frieden und Eintracht zurückbringen wollen. Möge Allah, der Erhabene, gerade in diesen kommenden heiligen Tagen unser Fasten, unsere Gebete und Bittgebete annehmen"

Der Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) gibt bekannt, dass der Fastenmonat Ramadan am Donnerstag 18. Juni 2015 (erster Fastentag) beginnt und am Donnerstag 16. Juli 2015 endet. Der erste Tag des Festes des Fastenbrechens (Id Ul-Fitr) ist somit Freitag, der 17. Juli 2015.

Der ZMD setzt sich seit 2008 für die exakte astronomische Berechnung zur Festsetzung von Beginn und Ende der Mondmonate ein. Diese wurde gemeinsam mit dem Koordinationsrat (DITIB, IRD, VIKZ und ZMD) als verbindlich erklärt. Er betrachtet diese Methode als die geeignetste in Deutschland, um die Einheit des Islam in Deutschland bei diesem wichtigen Datum zu gewährleisten. Diese wurde unter anderem auch in einer gemeinsamen Erklärung des European Council for Fatwa and Research (ECFR) und vom OIC, der Organisation der Islamischen Konferenz , als Grundlage und für angemessen erklärt.

Der ZMD-Vorsitzende Aiman A. Mazyek beglückwünscht die Muslime zum kommenden Fastenmonat und wünschte ihnen: „Gottes Segen, Barmherzigkeit und angenommenen Werke in diesem fruchtbaren und heiligen Monat des Islam“. Er erinnerte die Muslime an den Sinn und Gehalt des Fastens und sagte, „dass diese Zeit besonders in Solidarität mit den Schwachen und Armen in der Welt gelebt wird“.

Der Vorsitzende schloss mit den Worten: „Liebe Schwestern und Brüder, derzeit werden die islamische Welt und die Muslime weltweit heimgesucht von schweren kriegerischen und sozialen Erschütterungen, von Uneinigkeit und Zwietracht. Wir bitten Gott, uns Zuflucht vor diesen Heimsuchungen zu gewähren, und wir bitten Ihn, all denen die Herzen zu öffnen und zu stärken, die Frieden und Eintracht zurückbringen wollen. Möge Allah, der Erhabene, gerade in diesen kommenden heiligen Tagen unser Fasten, unsere Gebete und Bittgebete annehmen."