islam.de - Druckdokument - Druckdatum: Samstag, 18.01.20
http://www.islam.de/23032.php


islam.de - Alle Rechte vorbehalten

Sonntag, 17.11.2013


"Herr Aweimar hat entscheidend zum Aufbau des bekannten und gerade in einer Festveranstaltung gewürdigten „Dortmunder Islamseminar“ beigetragen"

Dortmunder Ehrenpreis 2013 an Ahmad Aweimar

ZMD: "Sein Einsatz für den Frieden zwischen den Religionen, sein unermüdliches Eintreten für den interreligiösen Dialog machen ihn gerade in diesen Zeiten der Umbrüche besonders wertvoll und wichtig"

Der Ehrenpreis der Stadt Dortmund ging in diesem Jahr an Ahmad Aweimer, Vorsitzender des Rates der muslimischen Gemeinden in Dortmund und Dialogbeauftragten des Zentralrates der Muslime in Deutschland (ZMD).

ZMD-Vorsitzende Aiman A. Mazyek kommentierte diese Auszeichnung wie folgt: " Wir freuen uns besonders, dass unser Dialogbeauftragter Ahmad Aweimar den Ehrenpreis der Stadt Dortmund erhalten hat. Sein Einsatz für den Frieden zwischen den Religionen, sein unermüdliches Eintreten für den interreligiösen Dialog machen ihn gerade in diesen Zeiten der Umbrüche besonders wertvoll und wichtig. Seine unkomplizierte und stets freundliche Art auf die Menschen zuzugehen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen, tragen entscheidend zu einem besseren Verständnis des Islam und der Religionen insgesamt bei. Herr Aweimar hat entscheidend zum Aufbau des bekannten und gerade in einer Festveranstaltung gewürdigten „Dortmunder Islamseminar“ beigetragen und so den interreligiösen Dialog maßgebend durch Bildungs– und Begegnungsarbeit in Dortmund geprägt und gestärkt. Von dieser Arbeit und seine ehrenamtliches Engagement unter anderem auch im Arbeitskreis "Integration mit aufrechtem Gang", profitiert Dortmund, die ganze Region und wir als Zentralrat. Dafür sagen wir Danke und nochmals Gratulation“.


Die stolzen Preisträger (von links): 1. Platz Schritt-Weise, 3. Platz MINTuS, 2. Platz BUNTKICKTGUT und Ehrenpreisträger Ahmad Aweimer (5. von rechts)


Etwa 300 Gäste kamen untedessen am Donnerstag, 14. November, zur Verleihung des Integrationspreises und des Ehrenpreises der Stadt Dortmund ins Rathaus.Nach den erfolgreichen Veranstaltungen in den Jahren 2009 und 2011 ging der Dortmunder Integrationspreis in diesem Jahr in die dritte Runde. Mit dem Preis zeichnete MIA-DO/Kommunales Integrationszentrum Dortmund zusammen mit dem Integrationsrat der Stadt Dortmund wieder besondere Maßnahmen, Projekte und die herausragende Leistung Einzelner aus, die sich um das Thema Integration verdient gemacht haben und das Zusammenleben zwischen Einheimischen und Zugewanderten fördern. Prämiert werden Projekte und Maßnahmen aus den Bereichen Bildung, Politische Partizipation, Wirtschaft, Kultur oder Sport.