islam.de - Druckdokument - Druckdatum: Dienstag, 17.09.19
http://www.islam.de/21494.php


islam.de - Alle Rechte vorbehalten

Donnerstag, 29.11.2012

Petition: Äußere Merkmale nicht als Grund für Identitätskontrollen und Durchsuchungen

Gestartete Petition zum Thema Racial/Ethnic Profiling, Äußere Merkmale nicht als Grund für Identitätskontrollen und Durchsuchungen:

https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2012/_11/_07/Petition_37656.nc.html

Stop Racial Profiling

Das Bündnis und die Kampagne „Stop Racial Profiling“ wendet sich gegen rassistische Polizeikontrollen, die sich überwiegend gegen Schwarze Menschen und People of Color richten. „Racial/Ethnic Profiling“ steht für die Verdächtigung und Verfolgung von Menschen aufgrund so genannter herkunftsbasierter Personenprofile durch die Polizei. Es beschreibt die diskriminierende Verwendung von Zuschreibungen (wie phänotypische Merkmale, ethnische oder religiöse Zugehörigkeit, Herkunft und Sprache) als Grundlage für Identitätskontrollen und Durchsuchungen ohne konkretes Indiz. Es handelt sich dabei um ein strukturelles Problem, das auch aus anderen europäischen Ländern bekannt ist.

Durch die Maßnahme werden Schwarze Menschen und People of Color öffentlich unter Generalverdacht gestellt, als Verdächtige gebrandmarkt und kriminalisiert. Rassistische Einstellungen in der Bevölkerung werden dadurch indirekt legitimiert, was gesamtgesellschaftlich gesehen negative Folgen auf das Zusammenleben hat. Die Petition gegen „Racial/Ethnic Profiling“ kann bis zum 18. Dezember unterschrieben werden. Es werden 50.000 Unterschriften benötigt, damit der der Bundestag sich öffentlich mit dem Thema befassen müssen



Lesen Sie dazu auch:

    -Zur Petition
        -> (https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2012/_11/_07/Petition_37656.nc.html)

    -www.stoppt-racial-profiling.de
        -> (http://www.stoppt-racial-profiling.de/)