islam.de - Druckdokument - Druckdatum: Freitag, 14.08.20
http://www.islam.de/18734.php


islam.de - Alle Rechte vorbehalten

Montag, 15.08.2011

Olympia nach Istanbul

Premierminister Recep Tayyip Erdogan: Türkei hat sich offiziell für die Olympischen Spiele im Jahr 2020 beworben

Erinnerung an die XXIX. Olympische Sommerspiele 2008. Damals holte die in Äthiopien geborene Türkin Elvan Abeylegesse Gold für die Türkei. Werden die nächsten Erfolge in der Heimat gefeiert?

Die bevölkerungsreichste Stadt der Türkei hat bereits mehrere Anläufe genommen, um das Sport-Spektakel an den Bosporus zu holen. Für die Jahre 2000, 2004, 2008 und 2012 sind die Bewerbungen jedoch gescheitert.

Hinsichtlich des fünften Anlaufs ist Premier Erdogan äußerst optimistisch. “Wir sind so aufgeregt. Dieses Mal werden wir unser Ziel erreichen. Wir bewerben uns, weil wir die sportlichen Werte und den Olympischen Geist als extrem wichtig erachten. Sie haben einen großen Anteil an der Herstellung von Frieden in der Welt”, so der Premier in einer Erklärung im türkischen Fernsehen. Neben Istanbul sind auch Rom, Madrid und Tokio im Rennen um die Olympischen Sommerspiele mit dabei. Auch Doha und Katar gehören zur potentiellen Konkurrenz.

Südafrika hat sich bisher noch nicht für eine Bewerbung entschieden. Das Land behält sich aber vor noch in die Ausschreibung einzutreten. Dubai hingegen, schwer von der internationalne Finanzkrise getroffen, wird keine Unterlagen einreichen.

Bis zum 1. September müssen sämtliche Bewerbungsunterlagen beim Internationalen Olympischen Komitee IOC eingereicht werden. Dieses verkündet seine Entscheidung dann am 7. September 2013 in Buenos Aires.