islam.de - Druckdokument - Druckdatum: Donnerstag, 04.03.21
http://www.islam.de/16856.php


islam.de - Alle Rechte vorbehalten

Donnerstag, 11.11.2010

Brücke zur islamischen Welt

Obama wirbt im grössten muslimischen Land Indonesien um "neues Vertrauen"

Als Obama vor zwei Jahren ins Weiße Haus einzog, registrierten dies gerade die Menschen in Indonesien mit großem Stolz - schließlich verweisen sie hier gern auf die Jahre 1967 bis 1971, die er mit seiner Mutter und deren zweitem Ehemann in Jakarta verbrachte. Inzwischen sehen sie Obama - als Amtsinhaber - wesentlich nüchterner.

Bei einer Rede am Mittwoch in der Universität von Jakarta nannte Obama Indonesien ein Vorbild für Toleranz zwischen Religionen. Er sprach sich für einen Neuanfang im Verhältnis zwischen dem Islam und dem Westen aus. 'Indonesien ist ein Teil von mir', sagte Obama, der einen Teil seiner Kindheit dort verbracht hat. In dem bevölkerungsreichsten muslimischen Land der Welt bekennen sich etwa 200 der 240 Millionen Einwohner zum Islam. Obama kündigte an, sich für neues Vertrauen zwischen dem Islam und dem Westen einzusetzen.

Gestern abend traf Obama den indonesischen Staatschef Susilo Bambang Yudhoyono im Präsidentenpalast. Es fühle sich 'wunderbar an, endlich zurück in Indonesien zu sein', sagte der US-Präsident anschließend. Das Gespräch drehte sich um Sicherheitsfragen, den Ausbau der Wirtschaftsbeziehungen und die Zusammenarbeit beim Klimaschutz.(Quelle: Süddeutsche Zeitung, dpa)