islam.de - Druckdokument - Druckdatum: Freitag, 10.07.20
http://www.islam.de/16801.php


islam.de - Alle Rechte vorbehalten

Montag, 01.11.2010

Islam für Unversehrtheit und Schutz aller Gotteshäuser und aller Religionen

ZMD verurteilt „Massaker“ an irakischen Christen „aufs Schärfste“ Weiterer Höhepunkt der Spirale der Gewalt im Irak nach begonnenem Krieg

Der Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) verurteilt das gestrige Massaker an mindestens 39 irakischen Christen in der Kirche auf Schärfste.

Der ZMD betont deutlich, dass derartige Taten durch keine Religion zu begründen sind, sei es der kürzlich verübte Brandanschlag auf eine Kirche in Jerusalem oder eben das durch Terroristen verübte Massaker im Irak. Nich zuletzt weil aber oft falsche Verbindungen zum Islam gezogen werden, erklärt ZMD-Vorsitzender Aiman Mazyek heute Nachmittag in Köln in aller Entschiedenheit: "Für so etwas gibt es in keinster Weise nur den Hauch einer Rechtfertigung, im Gegenteil: der Koran fordert den Schutz aller Gotteshäuser und der Prophet verteidigt Christen und Juden, deren Unversehrtheit auf diese Weise angetastet wird."
In einem Hadith sagt der Prophet: "Wer einen Juden oder Christen unrecht tut, dem werde ich am Tag des Jüngstn Gerichts als Anklägr entgegentreten"

Einmal mehr wird deutlich, dass die Spirale der Gewalt nach dem begonnenem Krieg der Alliierten nicht abgenommen hat und dass dieses Blutbad ein weiterer schrecklicher Höhepunkt der Chronik der Gewalt ist, die seit Kriegsbeginn 2003 hunderttausenden unschuldigen Zivilisten jeder Religion im Zweistromland das Leben gekostet hat.