islam.de - Druckdokument - Druckdatum: Donnerstag, 21.10.21
http://www.islam.de/15865.php


islam.de - Alle Rechte vorbehalten

Mittwoch, 19.05.2010

"3. Konferenz europäischer Imame und SeelsorgerInnen"

Nadeem Elyas nahm für den Zentralrat dort Stellung – Vorbild Österreich

Die "3. Konferenz europäischer Imame und SeelsorgerInnen" fand unter der Organisation der Islamischen Glaubensgemeinschaft am 14. und 15. Mai 2010 in Wien statt. Unterstützt wurde die Tagung vom Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten, der Stadt Wien, dem Zukunftsfonds der Republik und der Europäischen Islamischen Konferenz.

Eröffnet wurde die Konferenz vom Präsidenten der Islamischen Gaubensgemeinschaft in Österreich, Anas Schakfeh, der vor einigen Tagen das "Goldene Ehrenzeichen" für Verdienste um das Land Wien erhielt.

120 islamische Vertreter aus ganz Europa sind auf Einladung der Islamischen Religionsgemeinschaft Östterich zusammengekommen, um aktuelle Herausforderungen eines "europäischen" Islams zu erörtern. Themen sind das Verhältnis von Muslimen zu anderen Religionen, Meinungsfreiheit, die Rolle der Frau. Das letzte Mal hatte man sich 2006 in Wien getroffen.

Unter den Teilnehmern sind Persönlichkeiten wie Mevlud Dudic, Rektor der Internationalen Universität in Novi Pazar aus Serbien, Muhammad Abdul Bari, Generalsekretär des Muslim Council of Britain aus Großbritannien, Ayatollah Reza Remazani, Leiter des Islamischen Zentrums in Hamburg und Nadeem Elyas, Beiratsvorsitzender des Zentralrats der Muslime aus Deutschland, Mohammad Bechari, Generalsekretär der Europäischen Islamischen Konferenz aus Frankreich.
Wert wurde auf die Präsenz von Frauen gelegt, die sowohl bei den Vorträgen, als auch in der Workshopleitung eingebunden sind. Aus Russland kommt z.B. Alsu Sitdikova, Vize-Rektorin der Islamischen Universität Moskau, aus den Niederlanden Famile Arslan, Rechtsanwältin und Networkerin.
Im Sinne des erweiterten Austausches sind auch einige Gäste außerhalb Europas geladen, z.B. Marwan Faouri vom Internationalen Wasatia-Forum aus Jordanien und Adel Al Shaddy als Vertreter der Muslim World League. Siehe dazu auch untere Schlusserklärung (unterer link)


Vorbild Österreich

Nadeem Elyas war viele Jahre Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland und hat heute den Vorsitz in dem Beirat. Elyas sitzt als islamischer Vertreter in zahlreichen Gremien und gilt als gemäßigter uns sehr erfahrener Muslim.
Im Umgang mit dem Islam betrachtet er Österreich als Vorbild für die anderen europäischen Staaten. Hier sei die islamische Glaubensgemeinschaft seit 1912 staatlich anerkannt und gleichgestellt. Mit Hinblick auf die Diskussion in Deutschland habe man gesehen, dass diese Gleichstellung keinen Schaden gebracht hat – im Gegenteil.




Lesen Sie dazu auch:

    -Schlußerklärung Konferenz europäischer Imame und SeelsorgerInnen
        -> (http://www.derislam.at/haber.php?sid=181&mode=flat&order=1)